Mac-Tipp: Wenn die OS-X-10.5-Spotlight-Suche spinnt

geschätzter Leseaufwand: < 1 Minute

In vier Schritten zur frisch indizierten FestplatteEs soll immer wieder Fälle geben (und ich bin einer davon), bei denen findet die Spotlight-Suche von Mac OS X 10.5 (Leopard) einfach nicht mehr alle Daten, die sich auf der Festplatte tummeln.

Dies lässt sich allerdings mit einem kleinen Kunstgriff beheben:

1. Halten Sie die CMD-Taste fest und rufen Sie dann mit der Leertaste die Spotlight-Suche auf und geben dort „Spotlight“ ein. Dies bringt die Spotlight-Einstellungen zum Vorschein, die Sie mit der Eingabe-Taste aufrufen.

2. Klicken Sie auf „Privatsphäre“ und fügen Sie die komplette Festplatte mithilfe des Plus-Zeichens diesem Bereich hinzu.

3. Entfernen Sie die Platte wieder aus der Privatsphäre mit dem Minus-Zeichen, was Mac OS X dazu nötigt, den kompletten Inhalt der Festplatte neu zu indizieren.

4. Das nimmt eine ganze Weile in Anspruch, was den Mac in dieser Zeit außer Gefecht setzt. Machen Sie sich deshalb am besten ein schönen Kaffee und genießen Sie die kleine Pause!