Safari: Debug-Menü aktivieren

geschätzter Leseaufwand: 1 Minute

Der Apple-Web-Browser Safari kann mehr, als auf den ersten Blick erkennbar ist. So gibt es das Menü Debug, welches standardmäßig nicht aktiviert ist. Um es anzuzeigen, starten Sie das Programm Terminal und geben dort folgende Kommandozeile ein:

defaults write com.Apple.Safari IncludeDebugMenu 1

Nachdem Sie die [Eingabe]-Taste gedrückt haben und Safari neu gestartet haben, erscheint in der Menüleiste das Debug-Menü.

Um das Menü wieder auszuschalten, geben Sie am Terminal

defaults write com.Apple.Safari IncludeDebugMenu 0

ein und drücken wiederum die [Eingabe]-Taste. Nach dem Neustart von Safari ist das Menü wieder verschwunden.

Das Debug-Menü bietet diverse Funktionen, die vor allem für Entwickler interessant sind. Eine wichtige Funktion für Normalanwender verbirgt sich jedoch hinter dem Befehl User Agent. Das ist die Kennung mit der sich Ihr Browser bei einer Web-Site anmeldet.

Stoßen Sie beispielsweise auf eine Seite, die Safari nicht zulässt und den Internet-Explorer von Windows erfordert, können Sie den User Agent auf „Windows MSIE 6.0“ stellen. Safari meldet sich dann als Windows-Internet-Explorer an. Aber Achtung: Das macht nur Sinn, wenn Sie wissen, dass die besuchte Site keine spezifischen Explorer-Funktionen nutzt.