MWC’09: Gemeinsame MID-Pläne von Intel und LG

geschätzter Leseaufwand: < 1 Minute

Auf dem gerade stattfindenden MWC in Barcelona macht eine Nachricht die Runde, dass Intel und LG Electronics in Zukunft gemeinsame Sache machen wollen hinsichtlich einer neuen Geräteklasse, die sich MID (Mobile Internet Device) nennt.

Das soll übrigens mit Erscheinen des Atom-Prozessor-Nachfolgers Moorestown geschehen, da dieser Systemschip (SoC) die Rechenleistung, Integrationsdichte und geringe Energieaufnahme garantiert, die für solch einen Internetcomputer erforderlich sind. Zudem setzt Intel verstärkt auf Moblin, ein Linux-Framework, das für mehr Mobilität und neue Anwendungen sorgen soll.

Zu Erinnerung, wofür Moorestown genau steht, zitiere ich einfach mal die zugehörige Pressemeldung :

Moorestown besteht aus einem System on a Chip (Codename „Lincroft“). Auf einem einzelnen Chip befinden sich ein 45nm-Prozessor, Grafikchip, Speichercontroller sowie ein Video En- und Decoder. Des Weiteren enthält Moorestown einen I/O Hub (Codename „Langwell“), der eine Reihe von I/O-Ports für die Verbindung von drahtlosen Netzen, Speichersystemen und Displaykomponenten unterstützt.

Moorestown kommt übrigens 2009 oder 2010 auf den Markt und wird wohl den Mobilsektor ziemlich umkrempeln. Mal sehen, ob dann auch das iPhone ein neues Innenleben erhält?