iPad-Apps jetzt auch im deutschen iTunes App Store erhältlich

geschätzter Leseaufwand: 1 Minute

Sodala, seit heute ist es soweit: Man kann endlich auch hierzulande direkt auf dem iPad schoppen gehen – und zwar in Euro, wie anhand des Bildes gut zu erkennen ist. Leider fehlen noch die deutschsprachigen Pendants zu den iWork-Tools Pages, Numbers und Keynote. Und gerade auf Keynote warte ich schon ziemlich sehnsüchtig – wie auch auf den passenden VGA-Adapter, mit dem Projektor und Konsorten in Verbindung mit dem Apple-Tablet eingesetzt werden können. Na ja, der 28. Mai ist ja nicht mehr so weit weg.