Interaktives und soziales Fernsehen der Zukunft mit Fuugo

Die Software steht zwar nicht auf unserer Vorab-Demo-Liste, interessant ist sie aber allemal: Fuugo, eine interaktive und äußerst soziale Fernseh-Software, die unter Moblin läuft und die für den Einsatz auf Netbooks, Smartphones und anderen mobilen Geräten konzipiert wurde.

Axel Technologies, die für Fuugo verantwortlich zeichnen, lassen ihre potenziellen Anwender auf ihrer Webseite ganz bescheiden wissen, dass Fuugo das Fernsehkonzept ganz neu erfindet, was sich Telefusion nennen soll. Die Ansätze von Fuugo können sich aber auch sehen lassen: Das Fernsehen der Zukunft wird mobiler, interaktiver und sozialer. Fuugo verbindet nämlich Anwender via Chat und erlaubt es ihnen, aktuelle Sendungen oder Sender per Twitter oder Facebook zu empfehlen. Coole Idee!

Wir hatten auf dem Intel-Stand zum Glück die Gelegenheit, mit dem zuständigen Vertriebsmann über Fuugo zu reden und uns die wichtigsten Features zeigen zu lassen. Und natürlich hatte Markus Kaarto auch eine Meinung zu MeeGo, die er uns gerne mitteilte. Und das Ganze haben wir per Videokamera aufgezeichnet und auf Youtube geladen. Na dann …

[youtube https://www.youtube.com/watch?v=59JfmFpSb2c&hl=de_DE&fs=1&]