Intel unterstützt kreative Netbook-Entwickler

Anfang März habe ich darüber berichtet, dass Intel im Laufe des Jahres 2010 insgesamt eine Million Dollar in die Entwicklung neuer Netbook-Anwendungen stecken wird. Ziel des Ganzen sind innovative Apps, die dem speziellen Formfaktor des Netbooks (Displaygröße und Auflösung, Akkulaufzeiten, Tastatur, etc.) verstärkt Rechnung tragen als die Tonnen von Windows-Software, die natürlich auf einem Mini-Notebook laufen, aber eben nicht angepasst sind an die Eigenheiten eines Netbooks.

Zwei Phasen gab es bereits in Sachen 1-Million-Dollar-Fonds: Dollars for Download bzw. Fast Track 2010 und die nächste Runde der Atom Developer Challenge. Phase I lief bis Ende März und hat schon mal ein paar Software-Entwickler glücklich gemacht. Phase II läuft noch eine ganze Weile, genauer gesagt bis Mitte August. Tja, und jetzt hat Intel die dritte Phase seines Entwickler-Unterstützer-Programms ausgerufen, die sich Intel Atom Developer Program Accelerator 2010 nennt.

Wie der Name vermuten lässt, soll in das Thema „Spezielle Netbook-Apps“ noch ein bisschen mehr Bewegung kommen. Daher investiert Intel in innovative und kreative Netbook-App-Ideen zwischen 10.000 und 25.000 US-Dollar. Dabei muss es sich erst mal gar nicht um eine schon fertige Applikation handeln. Es reicht völlig, eine tolle Idee zu haben und diese vernünftig vorzustellen. Dazu gehören so Dinge wie die Besonderheit eurer App, was die Anwendung netbook-tauglich macht und welche Wachstumsraten zu erwarten sind. Ach ja: Eure Vorschläge könnt ihr im dazu passenden Formular eintragen und an Intel senden. Es dauert dann ungefähr drei Wochen, bis ihr erfahrt, ob Intel die Idee genauso toll findet wie ihr.

Natürlich bekommt ihr die Kohle nicht für die Idee alleine. Die Unterstützung erhaltet ihr, sobald aus dem Konzept auch eine Applikation geworden ist, die ihr schließlich im Intel AppUp Center einreichen müsst. Sobald die App die Validierung überstanden hat, kassiert ihr doppelt: das Unterstützergeld von Intel und die Umsätze, die ihr mit eurer neuen Netbook-App generieren könnt.

So, und für alle Fälle kommen hier noch mal die wichtigsten Links, damit ihr an dem Wettbewerb auch teilnehmen könnt:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.