Gefahr aus Redmond: Kommt der Microsoft-iPhone-Killer?

geschätzter Leseaufwand: < 1 Minute

Schenkt man dem Online-Auftritt des altehrwürdigen Wall Street Journal Glauben, so könnte Anfang 2010 ein nächster Angriff auf das iPhone bevorstehen. Denn wie die Autoren Amol Sharma und Nick Wingfield herausgefunden haben wollen (zumindest sind sie sehr stolz auf ihre überaus geheimen Kontakte), plant der Software-Gigant gemeinsam mit Verizon Wireless (übrigens ein Vodafone-Unternehmen) ein iPhone-ähnliches Mobilgerät.

Das würde mich nicht wirklich wundern, denn der mobile Markt bietet noch eine Menge Potenzial. Und klar, dass Steve Ballmer und seine Mannen ein Stück von diesem Telefonkuchen abhaben wollen. Dazu passt auch die Tatsache, dass die Übernahme von Danger Inc. gerade abgeschlossen wurde. Danger ist unter anderem für die Software des T-Mobile Sidekick verantwortlich. Außerdem muss Microsoft ja irgendwie etwas Vernünftiges mit der geplanten neuen Version von Windows Mobile anstellen, das wohl eine ganze Menge mehr können soll als die aktuelle Version 6.

Wie auch immer, man kann Microsoft nur die Daumen drücken und hoffen, dass der zukünftige iPhone-Konkurrent nicht dassselbe Schicksal wie der Zune-Player erleidet. Dem Smartphone-Markt würde auf jeden Fall gut tun.