DVD-Filme für iPod und iPhone in MPEG4 konvertieren

geschätzter Leseaufwand: 2 Minuten

Mit Handbrake lassen sich DVD-Filme in iPhone-Clips verwandelnIch bin bei meiner täglichen Web-Stöberei über Handbrake gestolpert. Das Tool mit dem komischen Namen ist laut Homepage ein „open-source, GPL-licensed, multiplatform, multithreaded DVD-to-MPEG-4 converter, available for MacOS X, Linux and Windows“. Klar soweit? Es ist also keine Ripping-Software, mit der sich Tonnen von illegalen DVD-Kopien ziehen lassen. Nur, um das hier mal klarzustellen.

Ansonsten ist Handbrake ein lecker Progrämmchen, das in keiner Toolsammlung fehlen darf. Lust auf „Fluch der Karibik“ auf dem iPod touch oder iPhone? Kein Problem. Oder lieber die volle Auflösung inklusive Dolby Digital? Geht auch, dauert halt nur ein bisschen länger.

Für die Parameter-Unkundigen unter uns bietet Handbrake 17 Presets. Mit diesen Voreinstellungen könnt Ihr beispielsweise auswählen, ob der Film in ein iPod-taugliches Format umgewandelt wird. Oder passend gemacht wird für die Wiedergabe per Apple TV. Und selbst für die Playstation Portable hält Handbrake die optimalen Einstellungen bereit.

Einfacher geht’s wirklich nicht: DVD einlegen, Laufwerk auswählen, Zielverzeichnis bestimmen und auf „Start“ klicken. Und das Ergebnis kann sich je nach Preset wirklich sehen lassen. Aber das dauert: Für „Fluch der Karibik 1“ benötigte Handbrake auf meinem MacBook mit 2 GHz mit den iPhone-Presets über eine halbe Stunde. Dafür hab ich ab sofort Johnny, Orlando und Keira immer bei mir…

Surftipp: Alle Infos über das iPhone