Der Mobile World Congress 2010 auf einen Blick

geschätzter Leseaufwand: 2 Minuten

Falls ihr nächste Woche zufällig nach Barcelona fahrt, gibt es natürlich diverse Optionen, was ihr dort alles machen könnt: Entweder setzt ihr euch an den Strand (falls es die Temperaturen zulassen), oder ihr trinkt leckeren spanischen Kaffee auf den berühmten Las Ramblas – oder ihr geht einfach auf den Mobile World Congress. Dort erfahrt ihr in zahlreichen Sessions das Neueste aus der mobilen Branche, könnt aber auch in den vielen Hallen die dort ausstellenden Firmen besuchen und euch deren Produkte und Lösungen zeigen lassen. Oder ihr geht direkt in die Halle 7 (App Planet) und kommt am Intel-Stand (A49) auf einen Plausch vorbei.

Kongressteil: An allen vier Tagen wird ein umfangreiches Kongressprogramm angeboten. Die zahlreichen Sessions unterliegen jeweils einem Thema, das sich durch den kompletten Tag zieht. So geht es am Montag um mobile Anwendungen und Bezahlsysteme, der Dienstag beschäftigt sich vor allem mit Strategien, Sicherheit und Unterhaltungsprogrammen, am Mittwoch werden Wachstumspotenziale und Neuheiten genauer betrachtet und der Donnerstag schließlich steht unter dem Motto Werbung und technische Entwicklungen. Die Sessions beginnen jeweils um 9:00 Uhr und enden Montag bis Mittwoch zwischen 17 und 18:30 und am Donnerstag bereits um 16 Uhr. Ach ja, die GSM-Seminare sollen nicht unerwähnt bleiben. Dort erfährt man ebenfalls ein ganze Menge über die Branche.  Wer Teil des Kongresses sein will, muss tief in die Tasche greifen, denn allein für den Silver Pass werden 2.000 Euro fällig. Wie gut, dass zumindest die GSMA-Seminare allen Messebesuchern offen stehen. Und die zahlen „nur“ 600 Euro.

Messeteil: Über das gesamte Messegelände verteilt buhlen Hunderte von internationalen Ausstellern um die Gunst des anwesenden Publikums, dem sie ihre neuesten Produkte und Lösungen zeigen wollen. Die Aussteller sind in acht Hallen zu finden ( Halle 1 bis 8 ), außerdem gibt es den App Planet, der in Halle 7 sein Zuhause gefunden hat. Falls ihr also sehen wollt, was unter anderem RIM (Blackberry), Alcatel Mobile Phones, Skype, Samsung, HTC, Google, LG, Microsoft and all die anderen dabei haben, solltet ihr unbedingt ihren Stand aufsuchen. Und im App Planet finden täglich wechselnde Entwicklerseminare statt. So zeigen beispielsweise am Montag Vodafone und Motorala ihre neuesten Errungenschaften, am Dienstag sind RIM und Sony Ericsson an der Reihe und am Mittwoch präsentiert Google, was es zu bieten hat.

Ach ja, zu vergessen sind natürlich nicht all die wichtigen Networking-Events, die erst am Ende des Tages stattfinden. Und davon wird hier auch noch die Rede sein. So, stay tuned!