CeBIT09: Mobil kommunizieren mit Skype – MID inklusive

geschätzter Leseaufwand: < 1 Minute

Mein erster Termin am heutigen ersten Tag der CeBIT 2009 führte mich in den dritten Stock des Internationalen Convention Centers (ICC), wo sich Skype eingemietet hat, um in ruhiger Atmosphäre unter anderem ihre Strategie in Sachen mobile Kommunikation zu präsentieren.

So bekam ich erstmal ein paar Zahlen verpasst, von denen eine aussagt, dass alleine im letzten Jahr (2008) eine halbe Million Skype-tauglicher Mobiltelefone vertickt wurden. Das ist doch ein ganz ordentliche Zahl. Das erklärt sicherlich auch die Anstrengungen seitens Skype, vermehrt auf tragbare Gerätschaften wie Android-Smartphones (inklusive Skype Lite), Nokia-Handys (die in Zukunft von Haus aus mit Skype bestückt werden) und sogar die aufstrebenden MIDs zu setzen. Auf letzteren läuft sogar schon eine Linux-taugliche Skype-Variante.

Interessantes Detail am Rande des Gesprächs war übrigens die Erkenntnis, dass Skype sehr freizügig mit ihren APIs umgeht. Diese stehen nämlich auf developer.skype.com zum lizenzfreien Gebrauch zur Verfügung. Damit die Frings dieser Welt Skype-taugliche Anwendungen entwickeln können. Denn Skype hat ein erklärtes Ziel:

A Skype client on every mobile device!

Na dann …