WLAN-Multifunktions-Telefon: FRITZ! Mini von AVM

Plötzlich und scheinbar aus dem Nichts taucht eine Neuheit auf der diesjährigen CeBit auf, von der im Vorfeld der Messe noch keine Rede war: FRITZ! Mini des Berliner TK-Spezialisten AVM.

Auf den ersten Blick schaut der kleine Fritz aus wie ein Bruder des Apple iPod. Aber da ja bekanntlich Apple, obwohl es diese Gerüchte immer wieder gab, kein iPod-Handy auf den Markt bringen wird, gibt es jetzt wenigstens ein Schnurlos-Telefon mit Musikplayer.

Das FRITZ! Mini verbindet sich schnurlos mit der Fritz!Box und dient dann als Festnetz- und IP-Telefon. Das Raffinierte dabei: Es unterstützt den VoIP-Standard „PCM linear“, der mit 16 kHz Abtastrate echte Breitband-Sprachqualität liefern soll. Gleichzeitig kann das Mini Internetradio, Podcasts und Musik aus dem WLAN abspielen. Außerdem dient es als mobiles Informationszentrum für eingehende E-Mails, Anrufe und SMS.

Wirklich lässig finde ich aber, dass es auch RSS-Feeds lesen und darstellen kann. Damit lassen sich Nachrichten, zum Beispiel auch von dieser Web-Seite auf dem Display des FRITZ! Mini darstellen. Schade, dass das Gerät erst im dritten Quartal auf den Markt kommen soll. Über den Preis schweigt sich AVM bislang aus.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: