Mit dem kostenlose Tool "Windows Phone 7 Connector for Mac lassen sich Bilder, Musikstücke, Videos und mehr mit WP-Devices unter Mac OS X syncen

Mit dem kostenlose Tool "Windows Phone 7 Connector for Mac lassen sich Bilder, Musikstücke, Videos und mehr mit WP-Devices unter Mac OS X syncen

Seit gestern gehöre ich also zum Kreis der Bekehrten. Na ja, ganz so weit ist es zwar noch nicht, aber seit gut 24 Stunden nenne ich ein Windows-Phone-7-Smartphone mein Eigen. Genauer gesagt, das HTC HD7, und das auch (erst mal) zu Testzwecken. Mal sehen, wie sich das alles entwickelt. Im Gerät steckt übrigens eine SIM-Karte von O2, die mir das schicke HD7 zur Verfügung stellen.

So weit zu den Formalitäten, jetzt zur eigentlichen Geschichte: mein erstes WP7-Handy (ob es das wohl gerne hört?). Um es vorweg zu sagen: Ich bin seit fast drei Jahren überzeugter iPhone-Anwender und bin daher immer ein wenig skeptisch, wenn neue Plattformen mit neuen Geräten auf den Markt drängen. So war es bei Android und bei Bada und bei Meego und bei all den anderen Versuchen diverser Hersteller, Apple in Sachen Touchscreen-Telefon-Gadget den Rang abzulaufen.

Tja, und nun ist Microsoft dran. Und das wohl mit ihrem allerletzten Versuch, den Smartphonemarkt von Hinten aufzurollen. Die gute Nachricht für Steve Ballmer und Mannen: es könnte gelingen, denn das mobile OS aus Redmond unterscheidet sich in vielerlei Dingen von iOS und Konsorten, ohne die wesentlichen Dinge vergessen zu haben. Und da ich nunmal ein iPhone-Kenner bin, werde ich in nächster Zeit WP7 und iOS immer wieder gegeneinander antreten lassen und sehen, wie sich das Microsoft Mobile OS im Vergleich zum Apple-OS schlägt.

Was ist für einen Mac-Mann wie mich das oberste Gebot? Genau, dass meine OS-X-Daten ohne größeren Aufwand auf das WP7-Handy gelangen. Denn für den Musik-, Bilder- und sonstigen Multimedia-Austausch hat sich Microsoft für die Zune-Software entschieden, die genau zu diesem Zwecken vor einigen Jahren für den Zune-Player konzipiert und entwickelt wurde. Zwar hat Microsoft Zune for Mac noch für dieses Jahr angekündigt, aber verfügbar ist sie noch nicht. Und nu?! Wie gut, dass Microsoft (zu Übergangszwecken?!) eine alternative Software zum Download anbietet, die sich Windows Phone 7 Connector for Mac (WP7C) nennt, sich im Beta-Stadium befindet und die Synchronisation der Mac-Multimedia-Daten und einem WP7-Smartphone ermöglicht.

[Update] Nix mehr Beta, den Windows Phone Connector gibt es mittlerweile als “fertige” Software im Mac App Store[/Update]

Die Software mag ja keinen Design-Preis gewinnen, aber funktional ist sie auf alle Fälle und bietet Zugriff auf sämtliche Bilder, auf die gesamte Musikbibliothek, auf alle gespeicherten Videos sowie gespeicherten Podcasts. Dabei erkennt WP7C iTunes-Playlisten, Genres und die nach Alfabet sortierten Interpreten – samt Albenansicht, wenn man auf den kleinen, zugehörigen Pfeil klickt. Für das Synchen von Fotos und Videos greift das Tool auf iPhoto zu und erlaubt sogar die selektive Auswahl von Ordnern, die bestimmten Personen zugeordnet sind (Faces), erkennt sämtliche Events und angelegte Alben. Und sämtliche Bilder lassen sich per einem einzigen Mausklick synchronisieren.

Wirklich cool und ein echter Fortschritt im Vergleich zu iTunes ist die Funktion “Browse Device”, mit der ich direkten Zugriff auf sämtliche Multimedia-Inhalte meines WP7-Gadgets erhalte. Damit kann ich ganz selektiv einzelne Bilder, Musikstücke und sonstige Daten vom WP7-Device entfernen. Nur schade, dass es speziell zu den Bildern keine Vorschau gibt, damit man auch per WP7C-Tool gucken kann, was man da eigentlich so löschen will.

Na ja, und wer in Sachen “Erste Erfahrungen mit WP7″ noch nicht genug hat, sollte hier immer wieder vorbei kommen…