Vorschlag zum WLAN-Standard IEEE 802.11n fällt durch

Tja, dumm gelaufen: Erst im März diesen Jahres hat das für den neuen WLAN-Standard IEEE 802.11n zuständige Gremium den vom mit gerade mal 47 Prozent (EWC) entwickelten Vorschlag einstimmig angenommen. Dann begann das Konsortium am 19. März mit einer 40 Tage währenden Diskussion über die eingereichten Verbesserungsvorschläge, die mit einer Wahlschlappe für all diejenigen endete, die den neuen Standard 11n schon in trockenen Tüchern wähnten.

Denn mit gerade mal 47 Prozent fand der Vorschlag des EWC Zustimmung bei den Mitgliedern des IEEE. Da allerdings 75 Prozent der Gremiumsmitglieder mit „Ja“ hätten stimmen müssen, geht der 11n-Entwurf zurück an das EWC anstatt in die Ratifizierungsphase.

Was das für die endgültige Verabschiedung des 802.11n-Standadards bedeutet, wird unterschiedlich bewertet: So macht sich Airgo Networks beispielsweise für umfangreichere Veränderungen stark. Hauptkonkurrent Atheros meint hingegen, dass die Ablehnung kein generelles „Nein“ zum Vorschlag des EWC bedeutete und dass sich der geplante Zeitplan wohl einhalten lasse. Dieser sieht eine Ratifizierung und damit die Annahme des 11n-Vorschlags bis Mitte 2007 vor. Ob es allerdings dazu kommt, bleibt abzuwarten.

Da kann man nur gespannt sein, wie Hersteller wie Netgear oder SMC auf diese Nachricht reagieren. Beide bringen nämlich bereits erste Draft-n-kompatible Produkte auf den Markt. Sie können wohl nur hoffen, dass sich an den Spezifikationen nichts Wesentliches mehr ändert.

Update: Bei dem verlinkten SMC-Router SMCWBR14-GM handelt es sich um kein Pre-n-Router. Derzeit ist Netgear der einzige Hersteller, der Draft-n-Geräte auf den Markt bringen will.

Andererseits werden nach derzeitigem Stand der Dinge erste „richtige“ 11n-Geräte frühestens 2008 marktreif sein. Genug Zeit also, den eigenen Kunden die Vorzüge von MIMO schon mal ein wenig schmackhaft zu machen.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: