VoIP per USB-Stick

flashphoneAuf den ersten Blick mag man denken: Da hat Jemand den iPod shuffle gelb und blau angemalt. Aber weit gefehlt. FlashPhone F4K heißten die Sticks, und sie können so einiges – MP3 abspielen gehört aber nicht dazu.

Das als 128 MB, 256 MB und 512 MB-USB-Stick erhältliche FlashPhone von mplat dient vor allem als Datenträger für Voice over IP-Systeme wie Skype, Google Talk oder MSN. Installiert wird die Software einfach auf FlashPhone. Per USB 2.0 oder 1.1 angeschlossenen an jedem x-beliebigen Computer kann der Benutzer dann die VoIP-Dienste nutzen, zusätzliche Installationen auf dem Rechner werden überflüssig.

VoIP to Go, quasi, man nimmt seine Zugangsdaten einfach auf dem Stick mit und kann sich von jedem PC sicher einwählen. Ein Headset bringt das FlashPhone F4K selbst mit, sodass dem Telefonat nichts im Wege steht.

Wer lieber ein vorhandenes bluetoothfähiges Headset nutzen möchte kann den Stick als Dongle für bis zu sieben Geräte einsetzen.

Datenblatt des FlashPhone F4K (Englisch)

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: