[Videotalk] Oliver Scheer über Windows Phone 7, Silverlight und eine große Debatte

Während der Microsoft TechEd Europe 2010 traf ich neben all den anderen auch Oliver Scheer von Microsoft, der auf seiner Visitenkarte „Evangelist“ stehen hat. Soll heißen, er überzeugt Entwickler und andere Menschen davon, mit Microsoft-Techniken zu arbeiten. Vor meiner Kamera gab er sein Wissen in Sachen Silverlight preis und worin die wesentlichen Unterschiede zwischen mobilem und stationärem Silverlight liegen.

Die gute Nachricht: diese Unterschiede sind gar nicht so groß. Natürlich muss man die Displayunterschiede beachten (Auflösung, Bedieneroberfläche, Schaltflächen, etc.), aber gibt es auch Einschränkungen. So existieren keine Webcam- und Druckfunktionen, die sich per Silverlight für Windows Phone 7 programmieren lassen. Und sollte in einer bereits vorhandenen Silverlight-Desktop-App eine Druckfunktion implementiert sein, lässt sich diese per Compilerderektive auskommentieren, und schon läuft die Silverlight-App auch auf dem Windows-Phone-7-Phone.

Daher der Aufruf an alle Silverlight-Programmierer: Ran an Windows Phone 7 und ran an dieses Video!

Ach ja: Falls ihr weiterführende Infos zum Thema „Windows Phone 7 für Entwickler“ sucht, bringt euch ein Mausklick auf die passende Seite, auf der ihr alles zu WP7 erfahrt.

Ach ja: Ein Kommentar zur kürzlich entbrannten Silverlight-ist-tot-Debatte hat Oliver natürlich auch parat: Silverlight wird es weiterhin geben, wenngleich HTML5 an Bedeutung hinzugewinnen wird. Aber deshalb wird Silverlight in absehbarer Zeit weiterhin existieren. For sure!

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: