Videocast: Philips zeigt auf CES 2007 Virtual Dolby Surround

AmbiLight von Philips kennt man ja schon länger.

Mit Hilfe dieser Technik wird die Wand hinter dem LCD-Fernseher stets mit derjenigen Farbe illuminiert, die gerade das TV-Bild dominiert.

Also im Falle von Meeresaufnahmen Blau, beim Rauschen der Wälder Grün und so fort.

Und da sie bei Philips nicht ganz untätig sind, gesellt sich jetzt zu AmbiLight AmbiSound hinzu. Rundumlicht für die Ohren, sozusagen.

Was das bedeutet? Nun, nichts anderes als Dolby Digital aus einem einzigen Stereolautsprecher nebst Subwoofer für die Bässe.

Wirklich neu ist das nicht. Andere nennen das Virtual Dolby Surround und machen es schon länger vor, dass das funktioniert. Auch ohne Hexerei.

Aber gut, Philips brauchte wohl ein Namenspärchen, und das ist mit AmbiLight und AmbiSound auch gelungen.

Übrigens: Rein optisch passen LCD-Fernseher und AmbiSound-Lautsprecher bestens zusammen. Aber auch das haben wir schon mal irgendwo gesehen

Kommentare sind geschlossen.