Tragbare Eleganz: Apple Macbook in Schwarz

Am Samsatg war ich mit Felix (meinem sechsjährigen Sohn) auf Shoppingtour. Dabei sind wir natürlich auch an der Computerabteilung vorbei gekommen. Und was wurde da ausgestellt? Genau, das Apple MacBook – in schwarz.

Schön, schwarz und hoffentlich bald meins: MacBook von AppleMann, das ist so ein edles und schönes Teil, dass ich’s am liebsten gleich mitgenommen hätte. Und Felix war auch sofort ganz begeistert – vor allem von der eingebauten iSight-Kamera in Verbindung mit Photo Booth.

Damit würde er sich wahrscheinlich immer noch selbst fotografieren und sich köstlich amüsieren, wenn ich ihn nicht mittels Bestechungsversuch zum Weitergehen überredet hätte.

Eigentlich war es eine Schande, das Teil im kalten Regal stehen zu lassen. Und das liegt nicht nur am verbauten Intel Core Duo Prozessor mit 2 GHz oder an der 80-GByte-Festplatte oder an iLife ’06, dem Softwarepaket für alle Lebenslagen.

Nein, das liegt auch am Preis, der laut Apple bei 1.480 Euro beträgt und der sich dank Presserabatt bestimmt noch drücken lässt. Und die MWSt. fälllt ja auch noch weg (zumindest in meinem Fall).

Übrigens: Man hört ja so viele verschiedene Dinge über den MacBook, wie zu heißes Gehäuse, zu große Abstände zwischen den Tasten, usf. Letztlich sieht es aber doch so aus:

>> Das Temperaturproblem hat Apple mit der aktuellen Firmware 1.4f10 offensichtlich in den Griff bekommen. Das MacBook wird wohl immer noch warm, aber welches Notebook wird das nicht.

>> Die Tastatur konnte ich am Samstag ein wenig ausprobieren und war sehr überrascht. Gerade für mich als Vielschreiberling ist ein vernünftiger Tastenanschlag ein wichtiges Kriterium. Und die Tasten des MacBook reagieren so, wie ich das von einem guten Keyboard erwarte.

>> Und dann wäre da noch das Gewicht: Mit gut zwei Kilo ist das Apple-Notebook ein echter Reisebegleiter, ohne wenn und aber. Dafür verzichte ich sogar auf ein wenig Sichtfläche.

Preisvergleich: Apple MacBook

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: