Tag Archive: Kurioses

Kinder-Kamera von Fisher-Price

Fisher-Price sorgt sich um den fotografischen Nachwuchs. Der Spielzeughersteller hat eine Digitalkamera für Kinder im Vorschulalter entwickelt, deren magere Auflösung von 640 x 480 Pixeln noch nicht einmal für Foto-Abzüge reicht.

Kinderkamera von Fisher-PriceDie Kinder sollen sich mit dem Handling einer Kamera vertraut machen. Zwei ergonomisch geformte Griffe und ein Doppelsucher erleichtern den Kindern den spielerischen Einstieg in die Digitalfotografie. Ein Blitz ist sogar auch integriert.

Das Display ist mit drei Zentimetern relativ klein. Immerhin reicht es, um Fotos zu betrachten und alte Fotos zu löschen. Kleinere Stürze soll die Kamera auch überstehen.

Angesichts eines Preises von 90 Euro ist allerdings zu überlegen, ob man mit der ersten Digitalkamera für Kinder nicht wartet und sich dann für ein günstiges 100-Euro-Modell mit einer Auflösung entscheidet, die auch für Foto-Abzüge reicht.

Links dazu;

Fisher-Price

Continue Reading

Philips Photo Frame: Digitaler Bilderrahmen

Philips Photo FrameMal ehrlich, würden Sie sich über einen digitalen Bilderrahmen auf dem Gabentisch freuen?

Es macht bestimmt Spaß, die Verwandten mit einem großen 9-Zoll-Display wie dem vom neuen Philips Photo Frame zu beeindrucken. Vor allem, weil das Teil auch noch Diashows anzeigen oder die Bilder mit Effekten versehen kann.

Aber für 280 Euro? Nee – da sind mir Abzüge lieber. Die brauchen nämlich keinen Akku und außerdem kann ich sie beispielsweise an die Wand hängen. OK – über die mitgelieferte Aufhängung kann das der Photo Frame auch.

In den Geldbeutel passt so ein digitaler Fotorahmen aber nun wirklich nicht.

Um die Prints anzuschauen, will ich auch keinen Timer einstellen müssen. Und wenn ich eine netten Blickfang für die Kommode brauche, versuche ich es mit einer Lavalampe. Naja, oder mit einer Kerze . . .

Kurz: Falls jemand 280 Euro für mein Weihnachtsgeschenkt eingeplant hat, dann hätte ich gerne einen ipod shuffle und dazu ein Motorola W375. Freuen würde ich mich auch über eine Casio Exilim EX-Z70. Die hat nämlich immerhin ein 2,5-Zoll-Display und würde meine D50 gut ergänzen. . .

Für alle, die trotzdem gerne einen Philips Photo Frame verschenken wollen, hier ein paar Daten zu dem Fotorahmen.

  • 23 Zentimeter Bildschirmdiagonale
  • Auslieferung: Jobo
  • Look: klassisch mit Holzrahmen (300 Euro) oder Modern (siehe oben, 280 Euro)
  • LC-Display mit 800 x 400 Pixel, 300 cd/m².
  • kompatibel mit: Memory Sticks, CF-, Multimedia-, SD-, xD-Karten
  • zwei Speicherslots
  • Timer für die Bildanzeige
  • USB 2.0
  • Wandaufhängung und Akku integriert

Für mehr Infos gibt hier die News zum Philips Photo Frame. Nicht alle Fotorahmen sind übrigens gleich so teuer wie eine Digitalkamera. Zum Beispiel der Vaova Smile von Umax.

Continue Reading

Porträts à la Warhol und Liechtenstein

Popart mit den eigenen FotosNoch eine Geschenkidee: Fans von der Popart der 60er Jahre können sich aus den eigenen Fotos Kunstdrucke im Stil von Andy Warhol oder Roy Lichtenstein anfertigen lassen.

Der Kunde schickt zum Bilderservice Personalart ein Fotos oder mehrere Fotos ein und und lässt diese nach Wunsch umwandeln. Als Stile stehen dazu “Warhol”, “Lichtenstein” oder “Lounge” zu Verfügung.

Auf diese Weise lässt sich etwa ein 80 x 120 cm großes Poster auf Papier oder Leinwand erstellen (rund 160 Euro) mit insgesamt 9 Porträts, die wie ein klassischer Warhol-Siebdruck aussehen. Kleinere Formate sind ab rund 70 Euro zu haben.

Das Unternehmen verspricht, die fertigen Werke innerhalb von drei Wochen auszuliefern.

Und für die Maccies unter uns: Klicken Sie bei Personal Art mal auf den Stil “Photoipod“. Hier erstellt der Service aus einem Digitalfoto ein Werk im Stil von Apples Werbekampagne zum iPod.
Mehr Infos dazu:

Personal Art

Continue Reading

Flasche leer, Kamera drauf: Flaschenstativ von Hama

Flasche leer, Kamera drauf – fertig ist das Flaschenstativ von HamaNa denn Prost: Eine interessante Variante, seine Kamera verwackelungssicher zu stützen, bietet Zubehör-Spezialist Hama mit seinem neuen Flaschen-Stativ.

Hamas neues Stativ lässt sich einfach auf jede – leere – Flasche stecken und bietet so relativ sicheren Halt für die Digitalkamera. Das Stativ selbst ist nur fünf Zentimeter groß und wiegt gerade einmal 46 Gramm – damit ist es sehr leicht zu transportieren.

Wie bei einem Flaschen-Verschluss wird der Gummiaufsatz des Stativs einfach über den Kopf einer beliebigen Flasche (mit bis zu drei Zentimetern Durchmesser) gezogen. Die Kamera wird dann mittels einer Standard-Schnellkupplung mit A-1/4-Zoll-Gewindezapfen am Kugelgelenk befestigt.

Der kleine praktische Helfer bietet sich damit auch für Selbstauslöser-Aufnahmen bei Party-Gruppenfotos an. Allerdings weist Hama darauf hin, dass die Flasche dann möglichst schwer und standfest sein sollte. Gerade letzteres sollte wohl besser auch für den Fotografen gelten, möchte man an dieser Stelle für den Hersteller ergänzen.

Das Ministativ besitzt eine Öse zum Befestigen an der Trageschlaufe der Kamera und kostet rund 17 Euro.

Continue Reading