Special: Tipps & Tricks rund um die Fritzbox (WLAN)Die Fritzbox von AVM ist ein echter Alleskönner: Mit ihr lässt sich (drahtlos) ins Internet gehen und via Web telefonieren, was aber auch digital per ISDN oder analog mit dem guten alten Telefonapparat funktioniert. Sogar kleine Telefonanlagen lassen sich am AVM-Router anschließen. Hierbei gehen Installation und Einrichtung meist problemlos vonstatten, weshalb sich die Fritzbox zum echten „Volks-Router” gemausert hat.

Und doch, immer wieder wird man mit kleineren und größeren Hürden konfrontiert, die sich nicht immer ganz so einfach überwinden lassen. Aber zum Glück gibt es das IT-techBLOG und seine Tipps und Tricks rund um die Fritzbox, die wir an dieser Stelle präsentieren. Damit Sie Ihre eigenen kleinen Probleme mit dem AVM-Router selbst lösen können.

Hinweis: Wer sich mit der Fritzbox noch gar nicht so richtig beschäftigt hat, dem sei der Einsteiger-Workshop empfohlen, in dem wir exemplarisch zeigen, wie sich die Fritzbox WLAN 3070 einrichten lässt.

Tipp: Falls Sie einen unserer Workshops ausprobieren wollen und sich wundern, warum Ihre Fritzbox diese Funktion nicht unterstützt, liegt es möglicherweise an einer veralteten Router-Software, sprich die Firmware ist nicht auf dem neuesten Stand. Um dies zu beheben, bieten sich zwei Wege an: Für die unmittelbare Überprüfung und Aktualisierung der implementierten Firmware nutzen Sie einfach die eingebaute Funktion des AVM-Routers. Und für künftige Firmware-Updates sollten Sie die automatische Installation einer neue Software-Version aktivieren.

Eine der meist nachgefragten Funktionen bestimmter Fritzbox-Modelle ist das Anschließen einer externen Festplatte oder eines USB-Sticks am hierfür vorgesehenen USB-Port. In unserem Workshop zeigen wir, wie das funktioniert und wie sich die Daten drahtlos innerhalb desselben Netzwerks gemeinsam nutzen lassen. Sobald das klappt, können Sie nachlesen, wie sich die Datenspeicher an der Fritzbox sinnvoll einsetzen lassen. Und falls es mit der angeschlossenen Festplatte nicht so richtig funktionieren will, sollten Sie unsere zugehörigen Ratschläge befolgen.

Viele der AVM-Router haben übrigens zwei USB-Anschlüsse an der Rückseite zu bieten: Der eine ist für die bereits erwähnten Speichergeräte, am anderen kann man einen kompatiblen USB-Drucker anschließen. Wie das geht, können Sie natürlich bei uns nachlesen. A propos Printserver: Als eine der wenigen Mac-Funktionen unterstützt die Fritzbox das zentrale Drucken im OS-X-Netzwerk. Die hierfür notwendigen Schritte gibt es ebenfalls auf dem IT-techBLOG.

Da wir gerade bei der Apple-Umgebung sind: Die eingebaute Firewall der Fritzbox arbeitet sehr restriktiv, was eigentlich sehr gut ist. Schlecht daran ist aber, dass Sie zum Beispiel für eine funktionierende iChat-Verbindung ganz bestimmte Ports innerhalb des AVM-Routers freigeschalten müssen. Dann klappt‘s auch mit dem Videochat.

Aber es gibt auch echte Profifunktionen, die sich mit den drahtlosen Fritzboxen nutzen lassen. Hierzu gehört beispielsweise das Repeating, also das drahtlose Erweitern der Reichweite, indem zwei oder mehr WLAN-Router so eingerichtet werden, als wären sie ein einziges Gerät. Wie dies mit der Fritzbox funktioniert, erfahren Sie bei uns. Hier bekommen Sie auch eine Antwort von AVM auf die Frage, was man beim Einrichten der Repeating-Funktion mit ihren WLAN-Routern beachten sollte.

Zum Thema Reichweite haben wir übrigens noch einen Tipp auf Lager: Mit einer der weiteren Profifunktionen der Fritzbox WLAN kann die Sendeleistung verbessert und damit die Reichweite erhöht werden. Und wie sich der Kanalwechsel automatisch vollziehen lässt, erfahren Sie in diesem Tipp auch. Das ist immer dann hilfreich, wenn viele fremde WLAN-Router in der Nachbarschaft funken, die möglicherweise alle denselben Wifi-Kanal verwenden, was im dümmsten Fall zu einer verminderten Bandbreite führt.

Falls Sie über eine automatisierte Überwachung der Fritzbox nachdenken, interessiert Sie bestimmt die eingebaute Push-Mail-Funktion, mit deren Hilfe turnusmäßig der Zustand des AVM-Routers per E-Mail an Sie gesandt wird. Es könnte ja mal etwas nicht stimmen mit der Fritzbox.

Ach ja: Dass sich Tipps und Tricks auch manchmal für Profis selbst lohnen, zeigt unser Beitrag „Fritzbox funkt nicht mehr: WLAN-Modul deaktiviert”. Hierbei geht es um eine angebliche Unverträglichkeit der Fritzbox mit Mac OS X 10.5 aka Leopard. Dass dem nicht so ist, hat seinerzeit eine Nachfrage bei AVM ergeben. Man muss einfach nur die richtige Funktion aktivieren, und schon klappt‘s mit dem OS-X-Netzwerk. Tja, und seitdem funkt bei mir wieder die Fritzbox WLAN und verrichtet ihren Job.

Wer seit vielen Jahren so erfolgreich ist wie die Fritzbox, muss eigentlich keine Konkurrenz fürchten. Allerdings hat im vorigen Sommer D-Link den mutigen Plan gefasst, mit der Horstbox eine echte Alternative anzubieten. Mal abgesehen von dem ulkigen Namen machte der D-Link-Router in einem ersten Duell gar keine schlechte Figur, wie wir fanden.

Allerdings muss D-Link noch einen weiten Weg gehen, um AVM in Sachen Bedienbarkeit und Produktvielfalt für den Konsumerbereich das Wasser reichen zu können. So zählt die Fritzbox Fon WLAN 7270 zum aktuellen Flaggschiff der Berliner, wenn man Funktionalität und Leistung in Betracht zieht. Davon haben wir uns natürlich schon selbst überzeugt.

Aber auch die Fritz Media kann sich sehen lassen: Mit diesem kleinen Ding können Sie via Fritzbox und Internet telefonieren, die Mediasammlung auf dem AVM-Router steuern und vieles mehr. Aber auch die Modelle Fritzfon WLAN 7150 und Fritzbox Fon WLAN 7050 bieten viel Leistung für ihr Geld.