Sandisk zeigt auf IFA 2006 erweiterten MP3-Player mit 8 GB

MP3-Player mit Stil: Sansa e280 mit 8 GBWenn doch Pressefotos immer so schön wären wie das von Sandisk, die anlässlich ihres geplanten IFA-Auftritts eine dazu passende Pressseinfo verschickt haben.

Dass es dabei um die Erweiterung der MP3-Player-Serie Sansa e200 geht, wird ja wohl auf den ersten Blick klar.

Der „neue“, also erweiterte, Sansa e280 wartet mit einem fest eingebauten Flashspeicher von 8 GB auf.

Dank des intergrierten SD-Kartenslots lässt sich die Speicherkapazität auf 10 GB erweitern. Das sollte für das ein oder andere Musikstück im MP3- oder WMA-Format reichen.

Sandisk spricht gar von 2.500 Liedern – kodiert mit 128 MBit/s und mit 4 Minuten Spieldauer.

Kosten soll das tragbare Schmuckstück etwa 290 US-Dollar, der Europreis liegt noch nicht vor.

Wer es günstiger mag, kann wahlweise zu einem der Modelle mit 2, 4 und 6 GB greifen, die bereits für rund 140 Euro, 180 Euro bzw. 220 Euro zu haben sind.

Nicht sehr nett fanden wir übrigens, dass die Preise in der Pressemeldung ohne Mehrwertsteuer angegeben waren. Fast wären wir drauf reingefallen, aber rechnen mussten wir trotzdem…

Die Features der MP3-Player von Sandisk bieten keine echte Überraschung: TFT-Display mit 1,8 Zoll Bildschirmdiagonale, Foto- und Videofunktionen, eingebautes Mikro für Sprachaufzeichnungen, Lithium-Ionen-Akku und ein Gehäuse mit Metalllegierung.

Schön an den Abspielgeräten von Sandisk ist das offene DRM-System, das die Wiedergabe von Musikstücken aus diversen Download-Quellen wie Napster oder Musicload erlaubt.

Sandisk auf der IFA finden Sie in Hallle 2.1 auf dem Stand 103.

Kommentare sind geschlossen.