Review: Robuste Holzlampe von Aukey für Naturliebhaber

Disclaimer: Diese Holzlampe hat mir die Firma Aukey kostenfrei zu Testzwecken überlassen. Das hat selbstverständlich keine Auswirkungen auf mein Testurteil.

Ich habe in meinem Souterrain-Zimmer einen kleinen Holztisch stehen, an dem vorzugsweise meine Kinder ihre Schularbeiten verrichten. Da kam mir die Anfrage seitens Aukey, ob ich nicht ausgewählte Produkte testen möchte, gerade recht. Denn auf diesem Tisch stand bisher eine Metalllampe, und so habe ich spontan entschieden, dass dort eine Holzlampe viel besser hinpasst. Zudem meine Tochter große Naturliebhaberin ist, womit diese Lampe eine weitere Daseinsberechtigung erfährt.

 

Aukey Holzlampe
Nicht ganz der gleiche Holzton, optisch passen Tisch und Lampe aber sehr gut zusammen.

Die Lampe kam in Einzelteilen bei mir an, sodass erst einmal etwas handwerkliches Geschick angesagt war. Und hätte ich nicht gleich mal die Leuchtmittelhalterung verkehrt herum angeschraubt, hätte der beiliegende Schraubendreher seine Dienste verrichtet. So aber kam mein Akkuschrauber zum Einsatz, womit der Zusammenbau flott von der Hand ging.

An eine sinnvolle Kabelführung wurde nicht gedacht

Bei den zwei silberfarbenen Arretierrädern, die den Lampenkopf mit den zwei senkrechten Streben verbinden, musste ich relativ viel Kraft anwenden. Leute mit weniger Muskelkraft könnten damit  so ihre liebe Mühe haben. Das ist nicht so optimal gelöst. Genauso wenig zu Ende gedacht ist die Befestigung des Stromkabels an der Lampe, denn bis auf eine Einkerbung am Lampenfuß ist keine vorhanden. Das ist wirklich schade, da diese fehlende Kabelführung das schöne Holzdesign etwas „zerstört“. Ich habe mir mit einem Kabelbinder beholfen.

Aukey Holzlampe Kabelschlaufe
Mithilfe eines Kabelbinders habe ich das Stromkabel an der Lampe angebracht. Nicht schön, aber praktisch.

Stabile Lampe mit festem Stand und schönem, hellen Licht

Zur Lampe selbst kann ich bisher nur Gutes zu sagen: Sie bietet drei Helligkeits- und vier Temperaturstufen, die sich mithilfe zweier Knöpfchen einstellen lassen. Vor allem die wärmeren Farbtemperaturen produzieren ein angenehmen Licht, das auch zum Einschlafen geeignet ist. Leider gibt es hierfür keinen automatischen Ausschaltmechanismus. Und zum Arbeiten ist die Lampe ebenfalls geeignet, da sie hell genug ist.

Aufgrund ihrer Holzkonstruktion ist die Aukey-Lampe äußert stabil und standfest. Da wackelt nichts, so schnell dürfte sie also nicht kaputt gehen. Zum Glück sind meine Kinder schon etwas älter, sodass in dieser Hinsicht nichts zu befürchten ist.

Apropos defekt: Gut gelöst ist ein möglicher Austausch des Leuchtmittels, sprich der LED-Lampe, die per Magnethalterung in der Innenseite des Lampenkopfs befestigt ist und sich problemlos austauschen lässt.

Anzeigenlink: Die Aukey Holzlampe gibt es derzeit bei Amazon für rund 30 Euro zu kaufen.