iradioEin feines kleines Radio im Retrostil kommt von Terratec: Das iRadio ist eine aufgehübschte Version der Noxon-Internetradios des deutschen Herstellers vom Niederrhein.

Die Noxon-Serie arbeitet nach bewährtem Prinzip. iRadio ist nur ein wenig schicker, ansonsten vergleichbar mit dem Noxon 2 audio. Was benötigt wird ist WLAN und ein Breitband-Internetzugang. Dann kann sich das iRadio per Ad-hoc-Modus einwählen, und schon sind über 1.500 Internet-Radiosender verfügbar. Die Musiksammlung vom heimischen PC sowieso. Gibt es ein Wireless-Access-Point, braucht noch nicht einmal der PC angemacht zu werden, um Internetradio zu hören.

  • Drahtloses Audiostreaming über WLAN
  • Ethernet-Anschluss vorhanden
  • Internet Radio mit über 1.500 Sender auch ohne PC (vTuner.com)
  • Microsoft DRM10
  • Einfacher Zugriff auf die Musiksammlung via UPnP (MP3/WMA)
  • integrierter Lautsprecher
  • Kopfhörerausgang
  • Standards IEEE 802.11 g, 802.11b, IEEE-802.3
  • 54MBit/s maximale Übertragungsrate über WLAN
  • WPA und WEP Verschlüsselung (64bit/128bit)
  • Für den Mac: EyeConnect-Software von Elgato
  • Twonkyvision MusicServer (Windows, MAC, Linux)
  • Fernbedienung

Seit Anfang Juli gibt es das Terratec iRadio ab 139 € käuflich zu erwerben.