photokina: Samsung NV3, NV7 OPS und mehr

Die nette Promoterin auf dem Samsung-Stand in Halle 4.2 zeigte mit viel Hingabe und Know-how die neuen Sucherkameras NV3 und NV7 OPS.

Die NV3 kennzeichnet sich aus durch eine schnelle „Startup-Time und eine schnelle Auslöseverzögerung“, wenngleich es eigentlich „kurze A’verzögerung“ heißt…

Etwas gewagt fand ich ihre Aussage, dass sich mit dem beiliegenden Tool Digimax Converter eine Lieblings-DVD datenmengenmäßig auf eine Größe herunterrechnen lässt, so dass man mit der Kamera auch unterwegs Videos gucken kann.

Selbst wenn das im MPEG4-Format geschieht, sollte die Speicherkarte eine ordentliche Kapazität bieten.

Die Kompaktsucherkamera NV7 OPS ist ausgestattet mit einem 7fach-Zoomobjektiv, was 38 bis 270 mm im Kleinbildformat entspricht.

Besonders beeindruckt waren wir vom Bedienkonzept der NV7 OPS, das Samsung marketingmäßig Touch & Click nennt.

Zentrales Element hierbei sind die Smart Touch Buttons, mit denen sich sehr schnell und sehr intuitiv die Aufnahmen per sanftem Fingerkuppendruck ansehen lassen. Auf diese Weise können Sie auch das Kameramenü steuern.

Übrigens: Die Endung OPS der NV7 steht für den optischen Bildstabilisator, der um den Software-Stabilisator ASR (Advanced Shake Reduction) erweitert wird.

Weitere Messehighlights am Samsung-Stand waren auch die neuen Spiegelreflexkameras GX-1S und GX-10.

Kommentare sind geschlossen.