photokina: Olympus E-400 und E-330

Am letzten Tag der photokina 2006 haben wir neben allerlei Impressionen natürlich auch Olympus-Kameras gefilmt, die auf unserer Liste noch fehlten.Dort war ein echter Knüller zu sehen: Die digitale Spiegelreflex E-400.Dieses Einsteiger- modell von Olympus kommt in schlanker Bauweise daher und ist laut Hersteller die zur Zeit kompakteste DSLR, die es zu kaufen gibt.

Dafür wurden sogar die verfügbaren Objektive verkleinert, so wie das im Video, welches eine Äquivalent-Brennweite 81 bis 300 mm bietet.

Die Auflösungsleistung der E-400 beträgt 10 Megapixel, also nichts Besonderes in diesem Segment.

Was ebenfalls schon als Standard bei den digitalen Spiegelreflexen gilt, ist der Anti-Staub-Mechanismus, der in der Olympus verbaut ist.

In diesem Fall heißt das Super-Sonic-Wave-Filter, was nichts anderes als einen Ultraschall-Generator bedeutet, der lästigen Staub vom Bildsensor „rüttelt“.

Neben der E-400 fanden wir auch das schon etwas betagtere Modell Olympus E-330. Diese Kamera bietet wie ganz wenige DSLRs ein Sucherbild im kleinen Bildschirm, was Olympus Liveview nennt.

Dieser Minimonitor lässt sich sogar ausklappen und schwenken. Dies ist beispielsweise bei schwierigen Überkopfaufnahmen sehr hilfreich, freut aber auch Makrofotografen.

Auf unserer Partnerseite fototools.de finden Sie weitere Informationen zur Olympus E-400 und E-330.

Kommentare sind geschlossen.