Philips Photo Frame: Digitaler Bilderrahmen

Philips Photo FrameMal ehrlich, würden Sie sich über einen digitalen Bilderrahmen auf dem Gabentisch freuen?

Es macht bestimmt Spaß, die Verwandten mit einem großen 9-Zoll-Display wie dem vom neuen Philips Photo Frame zu beeindrucken. Vor allem, weil das Teil auch noch Diashows anzeigen oder die Bilder mit Effekten versehen kann.

Aber für 280 Euro? Nee – da sind mir Abzüge lieber. Die brauchen nämlich keinen Akku und außerdem kann ich sie beispielsweise an die Wand hängen. OK – über die mitgelieferte Aufhängung kann das der Photo Frame auch.

In den Geldbeutel passt so ein digitaler Fotorahmen aber nun wirklich nicht.

Um die Prints anzuschauen, will ich auch keinen Timer einstellen müssen. Und wenn ich eine netten Blickfang für die Kommode brauche, versuche ich es mit einer Lavalampe. Naja, oder mit einer Kerze . . .

Kurz: Falls jemand 280 Euro für mein Weihnachtsgeschenkt eingeplant hat, dann hätte ich gerne einen ipod shuffle und dazu ein Motorola W375. Freuen würde ich mich auch über eine Casio Exilim EX-Z70. Die hat nämlich immerhin ein 2,5-Zoll-Display und würde meine D50 gut ergänzen. . .

Für alle, die trotzdem gerne einen Philips Photo Frame verschenken wollen, hier ein paar Daten zu dem Fotorahmen.

  • 23 Zentimeter Bildschirmdiagonale
  • Auslieferung: Jobo
  • Look: klassisch mit Holzrahmen (300 Euro) oder Modern (siehe oben, 280 Euro)
  • LC-Display mit 800 x 400 Pixel, 300 cd/m².
  • kompatibel mit: Memory Sticks, CF-, Multimedia-, SD-, xD-Karten
  • zwei Speicherslots
  • Timer für die Bildanzeige
  • USB 2.0
  • Wandaufhängung und Akku integriert

Für mehr Infos gibt hier die News zum Philips Photo Frame. Nicht alle Fotorahmen sind übrigens gleich so teuer wie eine Digitalkamera. Zum Beispiel der Vaova Smile von Umax.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: