Pentax und Hoya wollen fusionieren

Im Jahr 2006 hat sich bei den Hersteller von Digitalkameras einiges getan. Gleich zu Jahresbeginn hatte die Übernahme von Konica Minolta im Unterhaltungselektronik-Riesen Sony für Aufsehen gesorgt.

Gegenüber den „Großen“ Canon und Nikon haben sich dann Hersteller wie Olympus und Panasonic verbündet – Pentax hat mit Samsung kooperiert.
Nun wollen Pentax und Hoya fusionieren. Dieser Vorgang soll bis zum 1. Oktober 2007 abgeschlossen sein. Der Name des neuen Unternehmen wird dann „Hoya Pentax HD Corporation“ lauten.

Nach der Fusion wird der gemeinsame Konzern alle Geschäftsfelder von Hoya und Pentax neu ausrichten. Was dies für die Kameraproduktion konkret bedeutet, teilten die Verhandlungspartner noch nicht mit. Die Unternehmen betonten jedoch, dass es sich nicht um eine Übernahme von Pentax handele, sondern dass es sich um einen „Zusammenschluss unter Gleichen“ gehe. Hauptziele der Fusion seien „Synergieeffekte“ und ein stärkeres Wachstum.

Mehr Infos:

Pentax fusioniert mit Hoya