Gestern habe ich in Form eines Blogbeitrags vier Fragen an Nokia gerichtet. Dabei hatte ich mit einer mittleren Antwortsdauer von mehreren Tagen gerechnet. Doch da habe ich mich grundlegend getäuscht, denn schon gestern wollte mit der PR-Chef Deutschland die Antworten per Kommentarfunktion zukommen lassen, was aber an der zugegebenermaßen komplizierten Registrierungsfunktion dieses Blogs scheiterte. Daher habe ich zum einen ein Social-Login-Plugin für Twitter, Facebook und Google installiert und veröffentliche zum anderen die vier Antworten von Ben Lampe. Viel Spaß damit!

Michael Hülskötter: Warum bekommt ein brandneues Handy aka Nokia 808 PureView ein Betriebssystem verpasst (aka Symbian), das selbst bei Nokia als nicht mehr zeitgemäß gilt?

Ben Lampe, Nokia: PureView ist eine große Innovation und die Entwicklung hat rund fünf Jahre gedauert. Zu dieser Zeit war Symbian unser primäres Betriebssystem. Wir haben aber sehr klar gesagt, dass wir PureView zukünftig auch in anderen Bereich einsetzen werden.

Hülskötter: Warum spendiert Nokia eben diesem Handy aka 808 PureView ein Feature (aka 41-Megapixel-Bilder), mit dem sie die Konkurrenz noch heftiger wegpusten könnten, wenn es eben in einem aktuellen Gewand aka Windows Phone daher käme?

Lampe: Wir fahren hier nicht mit angezogener Handbremse, sondern PureView wurde auf dem OS vorgestellt, auf dem es entwickelt wurde. Natürlich freuen wir uns über das sehr positive Feedback sowie den Preis: “Best New Mobile Handset, Device or Tablet at Mobile World Congress 2012″.

Hülskötter: Warum ist das Lumia 610 ein wenig schmalspurig ausgestattet, dass es ersten Berichten zufolge ein wenig unterdimensioniert zu scheint für Windows Phone?

Lampe: Das Lumia 610 ist absolut konkurrenzfähig in seiner Preisklasse und bietet die gleiche Social Media-Integration und Nokia Navigation wie die anderen Lumia-Modelle. Hier bitte auch mal das entsprechende Analysten-Feedback anschauen. Der Author des c’t-Beitrags hat auf unsere Kontaktaufnahme hin freundlicherweise ergänzt, dass es sich hier um ein Vorserienmodell (Prototyp) gehandelt hat. Hier bitte einfach das Serienmodell später selbst testen. [Wer ich sehr gerne tun!]

Hülskötter: Warum wird das Lumia 900 für Europa nicht von Hause aus mit einem LTE-Chip ausgestattet?

Lampe: Wir wählen die jeweils passenden Produkte und Technologien für jeden Markt aus und in Gesprächen mit unseren Netzbetreiberpartnern ergab sich, dass DC-HSPA die beste Mobilfunktechnologie ist, die wir für das Lumia 900 außerhalb der USA integrieren können.

Hülskötter: Warum sind die Berliner in Sachen Nokia Transport besser dran als die Münchner?

Lampe: Schöne Frage! Natürlich möchten wir auch weitere Städte und Regionen anbieten. Der ÖPNV in Deutschland ist aber nunmal in mehrere Regionen unterteilt und Berlin-Brandenburg ist ein guter Anfang.