Netgear stellt komplette 11n-Produktreihe vor

Am 20. Januar 2006 war es so weit: Das Institute of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) stellte den Entwurf für den nächsten WLAN-Standard vor: IEEE 802.11n.

Dieser Entwurf sieht erhebliche Veränderungen beim Zusammenspiel drahtloser Komponenten vor: So soll die Bruttodatenübertragungsrate von derzeit 54 MBit/s auf 600 MBit/s angehoben werden. Ein echter Quantensprung!

Zudem soll die MIMO-Technik, die für die 11n-Spezifikation vorgesehen ist, für höhere Reichweiten sorgen. Das geschieht mithilfe mehrerer Antennen, die zudem Signalstörungen besser kompensieren können.

Aber: Bis der Entwurf vom IEEE endgültig verabschiedet wird, kann es durchaus 2007 werden. Und trotzdem werden bereits jetzt, also kaum drei Monate später, erste Produkte vorgestellt, die dem vorläufigen Entwurf entsprechen.

Um nicht dem endgültigen Standard vorzugreifen, bezeichnet beispielsweise Netgear seine heute angekündigten WLAN-Komponenten als „Draft-n-kompatibel“. Das ist natürlich sehr schlau, da sich bei einem Abweichen der endgültigen Specs von den geplanten Normen niemand darüber beschweren kann, inkompatible Hardware gekauft zu haben.

Dass es dazu kommen wird, ist allerdings nicht anzunehmen. Dafür werden schon Hersteller wie Apple, Cisco, Intel, Lenovo, Microsoft, Netgear und Toshiba sorgen, die den vorgeschlagenen Entwurf des neuen Standards voll unterstützen.

Seine neuen Draft-n-Produkte kündigt Netgear unter der Bezeichnung „RangeMax Next“ an. Das ist natürlich auch sehr schlau, da die bereits exisitierende MIMO-Serie den Namen „RangeMax“ trägt und somit „RangeMax Next“ Kontinuität und Nachfolgeproduktserie signalisiert.

Diese ersten 11n-Geräte sollen laut Netgear innerhalb eines homogenen 11n-Netzwerks bis zu 300 MBit/s erreichen. Um diese angestrebten Leistungswerte zu erzielen, nutzen die WLAN-Router ein internes Antennendesign. Hierzu werden die Geräte einem Testverfahren unterzogen, das Netgear „11n True Test“ nennt. Das soll sicher stellen, dass vor allem beim drahtlosen Datentransport über größere Entfernungen hinweg die volle Draft-n-Leistung erreicht werden kann.

Zudem soll eine neue Technologie mit der Bezeichnung „Steady Stream“ dafür sorgen, dass die neuen RangeMax-Next-Produkte möglichst stabile WLAN-Verbindungen bereit stellen. Somit sind laut Hersteller sogar mehrere simultane Drahtlosverbindungen für HD-Streams, IP-Telefonate und Onlinespiele möglich.

Dass es Netgear mit den neuen Produkten der Marke RangeMax Next auch wirklich ernst meint, verdeutlicht die komplette Produktpalette, die der Hersteller auf den Markt bringen wird:

  • RangeMax Next Wireless Router Gigabit Edition mit Gigabit-Switch (WNR854T)
  • RangeMax Next Wireless Notebook Adapter mit Gigabit-Port (WN511T)
  • RangeMax Next Wireless Router mit 10/100-MBit-Switch (WNR834)
  • RangeMax Next Wireless ADLS2+ Modemrouter mit 10/100-MBit-Switch (DG834N)
  • RangeMax Next Wireless Notebook Adapter (WN511)
  • RangeMax Next Wireless PCI Adapter (WN311)
  • RangeMax Next Wireless Access Point (WN802T)

Die Draft-n-Produkte unterstützen laut Netgear Sicherheitsmerkmale wie NAT- und SPI-Firewall, WEP- und WPA/2-Verschlüsselung, Denial of Service (DoS), Intrusion Detection und Prevention (IDS) sowie DMZ-Ports für zusätzliche Sicherheit bei Onlinespielen.

Die Draft-n-Geräte werden ab Juni zu folgenden Preisen im Handel erhältlich sein:

  • WNR854T (Gigabit Edition Router) 270 Euro
  • WN802T (Access Point) 270 Euro
  • DG834N (ADSL Modemrouter) 270 Euro
  • WNR834B (Fast Ethernet Router) 190 Euro
  • WN511T (PC Card Gigabit Edition) 140 Euro
  • WN511B (PC Card Fast Ethernet) 140 Euro
  • WN311B (PCI Adapter) 140 Euro

Sobald erste Testgeräte zur Verfügung stehen, werden wir uns diese genau ansehen und darüber berichten.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: