Neuer Wackelschutz bei der Samsung NV10

Samsung NV10Das erste Modell der neuen Kameraserie von Samsung heißt simple Kombination. Der schicke, ultraflache Erstling hat nicht nur 10 Megapixel und ein 2,5-Zoll-Display, sondern auch einen besonderen Wackelschutz namens ASR. ASR steht dabei für Advanced Shake Reduction. Eine optischer Bildstabilisator ist dies zwar nicht, aber auch keine simple Kombination von hoher ISO-Zahl, Blitz und kurzer Belichtung.

Die NV10 speichert automatisch zwei Fotos mit derselben ISO- und Blendeneinstellung. Einmal unterbelichtet mit kurzer Verschlusszeit (für die Fokusinformation) und einmal exakt belichtet (für die Farbinformation), wobei durch die längere Aufnahmedauer die zweite Aufnahme verwackelt ist. Diese beiden Bilder werden von der Kamerasoftware unter Berücksichtigung sämtlicher Sensordaten kombiniert und zu einem Bild zusammengesetzt. Samsung verspricht als Ergebnis gestochen scharfe, detailreiche Digitalfotos auch bei wenig Licht und langen Verschlusszeiten.

Samsung NV10 Auch in Sachen Bedienung „Touch & Click“ geht Samsung neue Wege. Dabei sitzen um den LCD-Monitor zahlreiche berührungsempfindliche Tasten, mit denen sich in den Menüs navigieren lässt. Durch Berühren einer Sensorfläche wird dabei der entsprechende Punkt im Menü angewählt, das Klicken auf die Fläche bestätigt die Auswahl. Bei der Bildwiedergabe blättert man ähnlich wie beim Trackpad eines Notebooks durch Ziehen mit dem Zeigefinger nach rechts oder links in den Bildern auf der Speicherkarte.

Der Preis für die Samsung NV10 wird bei rund 400 Euro liegen.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: