Nepper, Schlepper, Bauernfänger – mit Online-Videoclips

Trick ode doch ernsthaft? iPlayMusicDen jüngeren Lesern unter Ihnen sei vorab gesagt, dass die Überschrift dieses Beitrags als Untertitel der Verbraucherschutzsendung “Vorsicht, Falle!” diente, in der Eduard Zimmermann fast 30 Jahre lang über Betrügereien des Alltags berichtete – und wie man sich davor schützen kann.

Nun, ich heiße weder Eduard noch will ich an dieser Stelle einen Betrugsversuch melden, doch was ich gerade auf versiontracker.com entdeckt habe, ist zumindest einen Hinweis wert. Dort taucht nämlich unter den gestrigen Updates das kostenlose Tool iPlayMusic 2.0.5 für Mac OS X auf. Es handelt sich dabei laut Beschreibung um eine Lernsoftware für Gitarristen, und da ich zu dieser Spezies gehöre, wollte ich mir die Freeware mal ansehen.

Schon der Start des kleinen Programms machte mich stutzig: So erscheint auf dem Starbildschirm ein Notensymbol mit dem Hinweis “Download Store”. Store? Ich will doch nichts kaufen, sondern kostenlos mein Gitarrenspiel verbessern. Ein weiterer Mausklick auf das besagte Notensymbol bestätigte meinen Verdacht: iPlayMusic ist nichts anderes als ein getarnter Onlineshop, der für 99 US-Cent bekanntere (“House of the Rising Sun”) und unbekanntere Gitarrenstücke (“Salty Dog”) per Videoclip näher bringen will.

Zugegeben, einige der angebotenen Videos sind kostenlos, allerdings muss man diese mit 0 Cent ausgewiesenen Clips zunächst in den virtuellen Einkaufswagen legen, um das Video auf den Mac laden zu können. Hierfür ist zu allererst eine Registrierung notwendig. Und genau das ist der Trick: Wenn man erst mal angemeldet ist, nimmt man vielleicht nicht nur die kostenlose Dinge des iPlayMusic Store in Anspruch. So gesehen ist iPlayMusic keine Freeware, sondern lediglich eine Shop- und Wiedergabe-Software für den Download kostenloser und kostenpflichtiger Inhalte. Schöner Versuch…

Michael Hülskötter

http://www.mhuelskoetter.de

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

View more posts from this author

Meine sozialen Kanäle