MWC’09: Bilder und Fakten zu MID und Co.

Handlich, leicht, aber mit einer "echten" Tastatur: das UMID-MIDVorhin habe ich ein paar Bilder zugeschickt bekommen vom Kollegen Mats, der gerade auf dem Mobilfunkkongress MWC in Barcelona weilt (wo es übrigens frühlingshaft sein soll).

Die Aufnahmen sind zwar nicht World-Press-Photo-verdächtig (sorry, Mats!), vermitteln aber einen guten Eindruck davon, dass da gerade eine neue Geräteklasse auf uns zukommt.

So wie das UMID-MID, dass sich mit einer richtigen Tastatur präsentiert, mit einem 4,8-Zoll-Display (1024×600 Bildpunkte) ausgestattet ist und weitere bekannte Merkmale aufweist wie WLAN, Bluetooth, UMTS und eine Webcam. Und natürlich ist ein Intel Atom-Prozessor verbaut, der mit 1,1 oder 1,3 GHz getaktet wird.

Das Internet-Gadget von Viliv animiert die Besucher des MWC gleichfalls nzum Anfassen, Ausprobieren und Fragen stellen. Zwar zeigt sich das MID nicht ganz so elegant wie der MID S6 von BenQ, offenbart dafür seine Stärken unter der Haube.

MWC'09: MID von Viliv

Ein weiterer Lichtblick ist zweifellos das mobile Fernsehangebot von Axel, dem Intel gleich eine ganze Wand spendiert hat. Und die Vorführung der moblin-basierten Navigationslösung von Telemap konnte ebenfalls eine Menge Besucher begeistern.

Tragbares Fernsehvergnügen auf dem MWC'09: MobileTV von Axyel

Tragbares Fernsehvergnügen auf dem MWC'09: MobileTV von Axel

Telemaps Fin&Go-Navilösung für MIDs sorgte auf dem MWC'09 für Aufsehen

Telemaps Find&Go-Navilösung für MIDs sorgt auf dem MWC'09 für Aufsehen

10 MIDs auf einen Streich am Intel-Stand auf dem MWC'09

10 MIDs auf einen Streich am Intel-Stand auf dem MWC'09

Michael Hülskötter

http://www.mhuelskoetter.de

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

Weitere Beiträge des Autors

Meine sozialen Kanäle