Musik, Videos und Bilder wireless zuhause streamen – Teil 1

Was sich nicht so alles auf der Festplatte tummelt: hunderte von Bildern, dutzende von Videos und Tonnen von MP3- und AAC-Songs, gerippt von der eigenen Musiksammlung oder gekauft im iTunes Music Store und Konsorten.

Doch wie viele dieser digitalen Medien fristen ihr Dasein im PC oder Notebook und werden niemals gesehen oder gehört. Dabei ist es so einfach, mit ein bisschen Hardware die Musik- und Videosammlung vom PC ins Wohnzimmer zu übertragen und dort via Hifi-Anlage oder Fernseher abzuspielen.

Das Zauberwort: Mediastreaming, also das kontinuierliche Übertragen digitaler Multimedia-Inhalte vom Computer auf einen Client, der die Audio- und Videodaten abspielt.

Dabei erfolgt der Transport am besten drahtlos, dann spart man sich das lästige Verkabeln der Geräte. Sieht ja auch nicht wirklich schön aus, so ein Ethernetkabel quer durch die Wohnung.
Mediaserver streamen Musik und Videos durchs ganze Haus

Im Grunde gibt es zwei wichtige Gerätetypen, mit denen Sie Ihre digitale Musik- oder Videosammlung via Hifi-Anlage oder Fernseher wiedergeben können: per Mediaserver und Mediaplayer.

Mediaserver sind mit einer eigenen Festplatte ausgestattet und speichern die digitalen Multimedia-Inhalte dort. Entweder ist der Mediaserver selbst an der Stereoanlage oder am Fernseher angeschlossen, oder spezielle drahtlose WLAN-Clients empfangen die Inhalte und geben diese wieder.

Preisvergleich Mediacenter-Systeme
Der MCX-2000 von Yamaha dient als Mediaserver und streamt Audio und Video an die zugehörigen ClientsSolche Mediaserver sind der MCX-2000 von Yamaha oder der Hifidelio von Hermstedt. Beide sind mit einem CD-Laufwerk ausgestattet, in das Sie Audio-CDs einlegen können, um deren Inhalte in einem frei wählbaren Audioformat auf die Platte zu kopieren.

Allerdings können die meisten dieser Gerät auch digitalen Content vom Notebook oder PC empfangen und am Mediaclient abspielen.

Der MCX-2000 lässt sich per Wireless LAN in ein Netzwerk integrieren, damit auch andere Geräte auf den Mediaserver zugreifen können. Eine Besonderheit beim MusicCast-Konzept von Yamaha sind die zugehörigen Mediaclients, die drahtlos Kontakt zum Mediaserver aufnehmen.

Der MCX-2000 ist mit einer 160-GB-Festplatte ausgestattet, spielt digitale Musik im WAV- und MP3-Format ab und bietet eine integrierte CDDB, Internetradio, einen CD-Brenner und einen FM-Tuner.

Der Preis ist dementsprechend: 1800 Euro! Mehr Infos finden Sie unter www.musiccast.de.

Im zweiten Teil stellen wir die Streamium-Serie von Philips vor und verfügbare Modelle von Mediaplayern, die ohne Festplatte auskommen und die digitalen Inhalte ohne Umweg vom PC auf die Anlage oder den Fernseher streamen und wiedergeben.

Preisvergleich Mediacenter-Systeme

Michael Hülskötter

http://www.mhuelskoetter.de

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

View more posts from this author

Meine sozialen Kanäle