Multimedia-PC Scaleo EV im Ausstattungs-Check

Anlässlich der IFA 2006, da sind wir zum ersten Mal auf den Multimedia-PC Scaleo EV von Fujitsu Siemens aufmerksam geworden.

Entertainer im PC-Gehäuse: Scaleo EV von FSCSeitdem hat das Interesse an dem Alleskönner auch bei unseren Lesern sprunghaft zugenommen.

Ein guter Grund also, Ausstattung, Funktionalität, Preise und Verfügbarkeit zu überprüfen.

Die genaue Bezeichnung lautet Scaleo EVi 2535. Wofür das „2535“ steht, wissen wir leider nicht.

Aber das „i“ bedeutet natürlich „Internet“, da Sie mit dem Entertainment-PC (so die Bezeichnung von FSC) drahtlos oder drahtgebunden ins weltweite Netz kommen.

Im Scaleo EVi gibt ein Intel Core 2 Duo Prozessor E6400 den Takt vor. Hinter dem „E6400“ verbirgt sich ein Prozessor, der die Intel Viiv-Technologie unterstützt, mit 2,13 GHz betrieben wird und der über einen 4 GByte großen L2-Cache verfügt.

Die grafische Umsetzung am TV-Monitor übernimmt die integrierte Intel-Grafik, die sich 256 MByte vom bis zu 2 GByte großen Arbeitsspeicher abzweigt. Das reicht für Multimedia-Anwendungen völlig aus und produziert zudem weniger Wärme im PC, was sich günstig auf die Lautstärke auswirkt.

Für das Fernseh gucken mit den Scaleo EVi 2535 ist ein hybrider DVB-T/Analog-Tuner eingebaut, den Sie auf Wunsch auch durch einen dualen TV-Empfänger ersetzen können. Dann lässt sich Aufnehmen und Angucken zur selben Zeit.

Die aufgezeichneten Fernsehbilder kommen auf eine Serial-ATA-Platte, die bis zu 320 GByte groß sein kann. Und für das Backup oder die selbstgebrannte DVD steckt im Multimedia-PC natürlich ein DVD-Brenner mit Double-Layer-Eigenschaften.

19-polig und Nachfolger der SCART-Schnittstelle: HDMIAnschlusstechnisch müssen Sie beim Scaleo auf nichts verzichten.

2x Firewire (vorne und hinten), 4x USB 2.0 (dito), Mikroeingang, Kopfhörerausgang, Speicherkartenslot, SCART, HDMI, VGA, LAN sowie digitale und analoge Audioausgänge. Sie sehen, die komplette Liste also.

Aber auch der Lieferumfang ist ok: Fernbedienung (noch eine), Funktastatur mit Touchpad als Mausersatz und sogar ein SCART- sowie HDMI-Kabel liegen dem Scaleo bei.

Was wirklich schade an dem Gerät ist: Es ist derzeit noch nicht verfügbar, obwohl ihn Fujitsu Siemens ganz groß auf der IFA 2006 gezeigt hat. Tja, dann heißt es dann wohl weiterhin warten auf das multimediale Ding…

KategorienAllgemein