MobileTech Conference 2012: Die App zur Konferenz auf einen Blick

Die App zur MobileTech Conference 2012: Übersichtlich, aber nicht spektakulär
Die App zur MobileTech Conference 2012: Übersichtlich, aber nicht spektakulär

Nächste Woche ist es soweit: da findet die MobileTech Conference im schönen München statt, und wie es sich für solch eine Veranstaltung gehört, gibt es die passende App dazu, und zwar für iOS, Android und Blackberry OS. Schade, dass keine Windows-Phone-Variante zur Verfügung steht, dabei sind doch Microsoft und Nokia auf dem Entwickler-Event zugegen.

Ich habe mir auf jeden Fall schon mal die iPhone-App auf mein Smartphone gezogen, und auf den ersten Blick macht die mobile Anwendung einen soliden Eindruck. Okay, nichts Sensationelles, aber ihren Zweck erfüllt sie allemal. So sind über den Startbildschirm alle wichtigen Infos der Konferenz schnell zugänglich. Dazu gehören:

  • die Sprecher der einzelnen Vorträge
  • die verschiedenen Themenbereiche (also iOS, Business, Mobile Web, etc.) inklusive der zugehörigen Sessions samt einer Zusammenfassung, was mich in dem Vortrag erwartet
  • und der Zeitplan, in dem man per Wischfunktion blättern kann.

Darüber hinaus kann man seine bevorzugten Sessions per Sternchen markieren, die dann unter „Favoriten“ auftauchen. Wer zudem wissen will, wo diese Vorträge stattfinden, kann das auf der eingebauten Übersichtskarte nachsehen. Und schön, dass die Macher der App auch an eine Twitter-Timeline gedacht haben, auf der man allerdings nur erscheint, wenn man einen der beiden Hashtags #mobiletechcon (viel zu lang) oder #mtc2012 (ginge auch ein bisschen kürzer) benutzt.

Schade nur, dass die App keine Bewertungsfunktion vorsieht, wie dass die Kollegen der iPhone Developer Conference im letzten Jahr gemacht haben. Das würde dem Ganzen ein wenig mehr Transparenz verleihen. Aber gut, man kann wohl nicht alles haben.

Kommentare sind geschlossen.