Mobiles DVB-T-Fernsehen mit iPad, iPhone und Tizi [Upd]

Habt ihr schon von Tizi gehört? Nein?! Macht nix, dann bringe ich euch auf den Stand der Dinge.

Also, Tizi ist laut zugehöriger Webseite „mobiles Fernsehen“, „kann so einfach sein“ und „bringt digitales Fernsehen (DVB-T) auf […] iPad oder iPhone“. So weit, so gut. „Denn tizi ist ein mobiler TV-Hotspot – einfach zu bedienen, ohne Kabel und in bestechender Qualität.“

Aber Tizi ist laut Werbeversprechen noch viel mehr, denn es „funktioniert ganz ohne Kabel oder Adapter: Einschalten, Tizi-Netz auswählen, App starten – und los geht’s.“ Kann man sich noch weniger wünschen?!

Doch die Lobhudeleien gehen noch weiter, denn mit seinem „Klasse Design“ sieht der „erste mobile TV-Hotspot mit seinem schwarzen Hochglanz-Gehäuse nicht nur edel aus, sondern verfügt auch über eine flexible Teleskop-Antenne.“ Klingt wirklich gut so weit. Dann aber kommst:

Mit neuester Chiptechnologie zeichnet Tizi ein gestochen scharfes Fernsehbild auf den Touchscreen und hat stabilen Empfang – selbst in entlegenen Winkeln.

Na, mit solchen Aussagen sollte man ganz vorsichtig umgehen, denn dass DVB-T selbst in Ballungsgebieten wie München immer noch nicht ausgereift ist, erlebe ich jeden Tag – und das trotz einer aktiven Parabolantenne. Da will ich doch erst mal sehen, wie empfangsstark Tizi ist.

Und dass der „robuste Lithium-Ionen-Hochleistungsakku […] auch den Blockbuster mit Überlänge ins Bild setzt“, wird sich ebenfalls einer genauen Untersuchung stellen müssen. Das Testgerät ist bereits angefordert und ich bin schon sehr gespannt, was das kleine, mobile TV-Gerät bringt.

Update: Tizi ist da und ich habe es getestet…

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: