Mobile Apps auf dem Intel-Stand während des MWC2010

Ich hatte es ja bereits gestern versprochen, dass ich ein wenig mehr über die mobilen Apps erzählen werde, die auf dem Intel-Stand A49 in Halle 7 (App Planet) während des MWC 2010 zu sehen sein werden. Nun, heute löse ich mein Versprechen ein:

  • JayCut gibt mobilen Anwendern ein vollständiges Videoschnittprogramm an die Hand. Damit lassen sich selbst gedrehte Videoclips auf dem mobilen Gerät editieren und auf Youtube publizieren.
  • Photoflow ist ein Bildbetrachtungstool, das mithilfe ausgeklügelter Algorithmen blitzschnell tausende von Bildern nach bestimmten Kriterien wie Datum, Farben, Farbintensität, Histogramm und anderen Parametern durchsucht und sortiert.
  • Fanomena bewertet die Gesangseigenschaften talentierter Mobilanwender und teilt die Ergebnisse mit Freunden und Bekannten.
  • Vagalume ist eine Art Last.fm-Tool, mit dem man Internetradio hören, spezielle Musikstücke empfehlen, Künstler, Songs und Alben taggen und andere Dinge tun kann.
  • Fluendo DVD-Player richtet sich an linux-basierte Netbooks, an denen per externem Laufwerk DVD-Filme wiedergegeben werden sollen. Dabei werden sämtliche gängigen Merkmale wie Untertitel und Kapitelverwaltung unterstützt.
  • PopCatcher speichert Musikstreams aus dem Internet als MP3-Datei auf der Festplatte des mobilen Gerätes. Vorher werden allerdings sämtliche Sprecheinlagen und Werbeeinblendungen eliminiert.
  • Fring ist ein recht bekanntes Kommunikationstool für mobile Endgeräte, mit dem Audio- und Videochats möglich sind. Darüber hinaus nimmt Fring nicht nur zum eigenen Netzwerk Kontakt auf, sondern auch zu anderen sozialen Netzwerken.
  • EyeSight liefert eine intuitive Bedieneroberfläche für mobile Endgeräte. Anhand einer Bildverarbeitung in Echtzeit und speziellen Algorithmen werden Handbewegungen des Anwenders in Signale umgesetzt, mit denen sich das tragbare Gadget steuern lässt. Die Wii lässt schön grüßen.

Falls ihr jetzt glaubt, dass euch die ein oder andere Demo richtig interessieren könnte, solltet ihr auf jeden Fall am Intel-Stand A49 in Halle 7 vorbei kommen. Die anwesenden Software-Partner werden bestimmt all eure Fragen beantworten und halten ja vielleicht auch ein kleines Give-away parat.

Kommentare sind geschlossen.