Mit Elgato und DVB-T am MacBook digital fernsehen

Mit dem EyeTV Diversity doppelt gut Fußball guckenDarauf haben bestimmt viele mobile Mac-Fans schon lange gewartet: der DVB-T-Stick für MacBook und Co. Dies ermöglicht ab Anfang November der Elgato-Tuner EyeTV Diversity, und zwar für rund 150 Euro.

Die Besonderheit des DVB-T-Sticks ist neben seinem kompakten Gehäuse der duale Ansatz. Das bedeutet in der Praxis: Sie können dank zweier Tuner ein Programm angucken, während Sie eine zweite Sendung im Hintergrund aufzeichnen. Das können bisher nur ganz wenige DVB-T-Empfänger.

Hübsch ist auch die Idee, bei einem Tempo von 160 km/h terrestrisches Digitalfernsehen zu empfangen. Zumindest schlägt das Elgato vor, da im Diversity-Modus das jeweils bessere Signal am Notebook darstellt wird.

Einen kleinen Nachteil hat der Zwei-Kanal-Empfang natürlich: Anstatt einer Antenne sind für den störungsfreien DVB-T-Empfang zwei Mini-Stabantennen notwendig, die natürlich ihren Platz beanspruchen. Dies führt allerdings laut Hersteller zu einem derart guten Empfang, dass Messungen ergeben haben, dass „95 Prozent aller Locations innerhalb eines geschlossenen Wohnraums“ erreichbar sind, „verglichen mit 67 Prozent bei einer herkömmlichen Lösung“.

Bei dieser Messung waren wohl unsere Redaktionsräume nicht involviert. Denn dort ist es extra-schwierig, ein vernünftiges DVB-T-Signal zu empfangen…

Natürlich gibt’s zum Stick auch die passende Fernsehsoftware, die sich EyeTV nennt und mit der Sie fern gucken, aufnehmen und TV-Bilder weiterverarbeiten können. Aber auch die beiliegende Fernbedienung erfüllt sicherlich ihren Zweck.

Mehr Infos zum EyeTV Diversity gibt es bei Elgato.

KategorienAllgemein

Kommentare sind geschlossen.