Mit Aiptek-Beamer iPhone- und iPad-Inhalte an die Wand werfen

Mobiler für das iPhone und iPad: MobileCinema i20 von Aiptek

2012 scheint ja echt das Jahr der mobilen Projektoren zu werden. So habe ich vor gut einem Monat über den mobilen BenQ-Beamer gebloggt, und  heute flattert mir eine Pressemeldung von Aiptek ins Haus, die vom neuesten Videoprojektor  des Taiwanesischen Herstellers berichtet. Sein Name: MobileCinema i20.

Das kleine Dingend wird per Connector-Buchse einfach am iPhone oder iPad angeschlossen und überträgt dann per spezieller App Fotos, Videos, Internetinhalte und mehr. Dabei wirft der Mini-Beamer die Bilder mit 960*540 Pixel an die Wand, und das im 16:9-Seitenformat. Laut Pressemeldung ist eine Bilddiagonale von 1,25m möglich, in welchem Abstand, sagt die Pressemeldung leider nicht. Aber das kriege ich noch raus.

Unterstützt werden die iPhone-Modell 3GS, 4 und 4S sowie iPad und iPad 2. iPod-touch-Besitzer haben leider Pech gehabt.

Der Preis für soviel Projektionsspaß: 170 Euro, zu kaufen gibt es den MobileCinema i20 leider erst ab Mai. Aber mal sehen, vielleicht bekomme ich ja schon vorher ein Testgerät.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: