Mit Aiptek-Beamer iPhone- und iPad-Inhalte an die Wand werfen

Mobiler für das iPhone und iPad: MobileCinema i20 von Aiptek

2012 scheint ja echt das Jahr der mobilen Projektoren zu werden. So habe ich vor gut einem Monat über den mobilen BenQ-Beamer gebloggt, und  heute flattert mir eine Pressemeldung von Aiptek ins Haus, die vom neuesten Videoprojektor  des Taiwanesischen Herstellers berichtet. Sein Name: MobileCinema i20.

Das kleine Dingend wird per Connector-Buchse einfach am iPhone oder iPad angeschlossen und überträgt dann per spezieller App Fotos, Videos, Internetinhalte und mehr. Dabei wirft der Mini-Beamer die Bilder mit 960*540 Pixel an die Wand, und das im 16:9-Seitenformat. Laut Pressemeldung ist eine Bilddiagonale von 1,25m möglich, in welchem Abstand, sagt die Pressemeldung leider nicht. Aber das kriege ich noch raus.

Unterstützt werden die iPhone-Modell 3GS, 4 und 4S sowie iPad und iPad 2. iPod-touch-Besitzer haben leider Pech gehabt.

Der Preis für soviel Projektionsspaß: 170 Euro, zu kaufen gibt es den MobileCinema i20 leider erst ab Mai. Aber mal sehen, vielleicht bekomme ich ja schon vorher ein Testgerät.