Microsoft stellt Windows Phone 7 am 11. Oktober vor

Wie ich vorhin erst getwittert habe, wird Microsoft sein Mobile-OS Windows Phone 7 am 11. Oktober offiziell am Markt einführen. Dies geschieht im New Yorker Büro von Microsoft (und nicht in Redmond), wohl der günstigeren Zeitzone wegen. Aber sicherlich auch wegen des Microsoft Technology Centers, das Redmond in New York unterhält. Schließlich stellt Windows Phone 7 für das Unternehmen nach eigenen Aussagen einen technologischen Neubeginn in Sachen mobiles Betriebssystem dar. Und wohl auch den endgültig letzten Versuch, der unbedingt klappen muss – betrachtet man den Aufwand, den Microsoft in Sachen Windows Phone 7 betreibt.

Interessant an dem Launch-Event ist auch die Tatsache, das T-Mobile mit von der Partie sein wird und offensichtlich erste Smartphones zeigen will, auf denen WP7 laufen wird. Soll das etwa bedeuten, das Microsoft hinsichtlich der WP7-Vermarktung einen ähnlichen Pfad einschlägt wie einst Apple mit dem iPhone und eine der großen Telekommunikationsfirmen zum Exklusivpartner auserkoren hat? Wünschenswert wäre das nicht, aber wenn die Preise stimmen, ließe sich darüber eventuell hinweg sehen.

Ich bin gespannt, was in unseren Breitengraden rund um den 11. Oktober passieren wird…