Mac-TV-Software-Duell: eyeTV 2 versus eyeTV Lite

Ok, zugegeben, es ist schon wieder rund zwei Wochen her, dass wir über den neuen DVB-T-Stick von Pinnacle berichtet haben. Aber zwischenzeitig fand ja die CeBIT statt, und die frisst so manche Bandbreite auf…

TV gucken mit eyeTV Lite (Bild: elgato.com)Doch heute holen wir das nach, was wir seitdem geplant haben: Eine genauere Beschreibung der Lite-Version von eyeTV, die dem DVB-T-Empfänger beiliegt. Damit Sie auch wissen, was Sie da eigentlich kaufen.

Um es gleich vorneweg zu sagen: Ein echter Brüller ist eyeTV Lite im Vergleich zu ihrer großen Schwester eyeTV 2 nicht. Klar, dass Pinnacle auf diesem Weg den Preis für den Mac-Stick drücken will, aber ob das den Anwender auch freut.

Andererseits: Elgato, der Entwickler der TV-Software, bietet eyeTV 2 für immerhin 80 Euro an. Das kostet der DVB-T-Stick von Pinnacle auch – inklusive Software.

Kein Bestandteil von eyeTV Lite: der Videoeditor (Bild: elgato.com)Ok, worin bestehen die Unterschiede? Nun, mit am auffälligsten ist zunächst einmal der fehlende Videoeditor, mit dem sich überflüssiger Inhalt wie Werbung aus der TV-Aufzeichnung entfernen lässt. Ein echtes Manko.

Was auch nicht wirklich schön ist an eyeTV Lite: Nicht gefundene Programme können nicht von Hand eingetragen werden. Nur gut, dass das nicht allzu häufig vorkommt. Zudem lassen sich die automatisch gefundenen TV-Sender nachträglich nicht neu sortieren, was ebenfalls unkomfortabel ist.

Da lässt sich die fehlende Bild-in-Bild-Funktion schon eher verkraften, die speziell der TV for Mac DVB-T Stick von Pinnacle nicht unterstützt. Hierfür sind nämlich zwei Tuner notwendig, wie sie der Diversity-Stick von Elgato beispielsweise bietet.

Was alle Besitzer von Dolby-Digital-Anlagen schmerzen wird: eyeTV Lite unterstützt keine digitalen Audioverbindungen, so dass AC3-kodierte TV-Sendungen nur in Stereo empfangen werden können.

Was der Lite-Version im Vergleich zu eyeTV 2 ebenfalls fehlt ist das kostenlose 1-Jahres-Abo der Internet-Zeitschrift tvtv.de, mit der sich die Aufnahme einzelner Fernsehsendungen per Internet steuern lässt.

Aber die gute Nachricht lautet: Sie können direkt aus eyeTV Lite heraus die Vollversion eyeTV 2 bestellen. Dieses Update kostet derzeit rund 50 Euro.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: