Loewe wird mobil: per App aufnehmen und am Tablet fernsehen

Ja, ich gebe es zu: ich mag Loewe, und das nicht erst seit der IFA 2006, wo ich ob des großartigen Messeauftritts sehr ins Schwärmen geraten bin. Loewe ist nämlich so ein bisschen wie Apple, nur in den letzen Jahren leider nicht ganz so erfolgreich. Jedoch befindet sich Loewe dank des Münchner Investorunternehmens Stargate Capital GmbH wieder im Aufwind, was eine gute Nachricht ist. Denn zu schön sind Loewe-Fernseher und andere Gerätschaften. Darüber hinaus ist „Made in Germany“ immer noch ein großer Anreiz, solche Traditionsunternehmen wie Loewe „am Laufen“ zu halten und zu bewahren.

Mobile Konzepte von Loewe mit dem besonderen Etwas

Für den künftigen Erfolgt hat sich Loewe richtig ins Zeug gelegt und bietet für seine Fernseher neue Funktionen und Bedienkonzepte, mit denen LCD-TV noch entspannter und komfortabler werden soll. Dazu gehören Dinge, die auf den ersten Blick nicht sonderlich innovativ erscheinen, allerdings macht Loewe in diesen Punkten vieles richtig.

Dazu gehört beispielsweise das Thema Mobile Recording. Damit kann man die Aufnahme eines bestimmten Films oder seiner Lieblingsserie per Smartphone starten – und das von überall dort, wo man Internet hat. Das Besondere daran: man benötigt keinen Zugriff per App auf den Fernseher, sondern schickt lediglich die Aufnahmeinformationen per E-Mail an das TV-Gerät, das dafür einmal eingerichtet werden muss. Der Vorteil daran liegt auf der Hand: E-Mail-Daten benötigen nur geringe Bandbreiten, sodass die Programmierung auch vom entlegensten Ort der Welt aus klappen sollte.

Nett ist aber auch die Möglichkeit, das Fernsehprogramm auf sein Tablet zu holen. Hierfür hat Loewe die Apple- und Android-App Smart tv2move entwickelt, die genauso aussieht wie die Loewe-TV-Bedieneroberfläche und mit der man unabhängig vom laufenden Programm am iPad oder einem anderen Tablet seine eigene Sendung schauen kann. Hierbei stehen alle zuvor eingestellten, frei empfangbaren TV-Sender zur Verfügung.

Mit der App Smart tv2move am Tablet fern gucken

Mit der App kann man aber nicht nur fernsehen, sondern auch gleichzeitig einen weiteren Film oder eine Serie auf dem Festplattenrekorder des Loewe-Fernsehers aufnehmen. Es lassen sich darüber hinaus vorhandene Aufnahmen vom Rekorder auf das Tablet streamen und dort ansehen. Damit ist die App äußert familienfreundlich, denn dank dieses echten Second-Screen-Ansatzes gibt es keinen Streit mehr, ob jetzt die Sportschau oder die Lieblingsserie der Kids geschaut wird. Das hätte mir damals als Kind auch gefallen.

Sehr praktisch ist übrigens die Option, neue Funktionen per Stick auf kompatiblen Loewe-Fernseher zu ermöglichen. Das Konzept dahinter nennt sich Loewe Feature Upgrade Stick und erlaubt das nachträgliche Implementieren neuer Features auf dem TV-Gerät. Solche Dinge wie Mobile Recording und Smart tv2move eben.

Disclaimer: Dies ist ein Sponsored Post, den ich im Auftrag der Firma Loewe verfasst habe. Dabei hatte ich bei der Ausgestaltung des Blogbeitrags vollkommen freie Hand.