Komfortabel zu tragendes Bluetooth-Headset für iPhone und Konsorten

Komfortabel drahtlos telefonieren: Bose Bluetooth Headset Serie 2

Komfortabel drahtlos telefonieren: Bose Bluetooth Headset Serie 2

Was ist das Beste, was man von einem Headset sagen kann?! Genau, dass man es gar nicht bemerkt. So gesehen muss man das Bluetooth-Headset der Serie 2 von Bose in die Kategorie „Unmerkbar“ einordnen. Denn dieses Kleinstgerät sitzt so komfortabel in der Ohrmuschel, dass man tatsächlich nach einer gewissen Zeit vergisst, dass sich dieses Gadget zum Freisprechen- und -hören im Ohr befindet.

Der ausgezeichnete Klang des kleinen Headsets taugt nicht nur zum Telefonieren, sondern auch prima zum Musikhören, wenn auch nur „Mono“, also auf einem Ohr. Das widerspricht zumindest nicht vollständig der StVO, da das andere Ohr ja unbehelligt bleibt. Im Auto würde ich es trotzdem nur zum Freisprechen einsetzen. Aber auf dem Fahrrad…

Mein erster Versuch, das Bose Bluetooth-Headset mit meinem iPhone zu verbinden, scheiterte an meinem ausgeprägten Widerwillen, Betriebsanleitungen zu lesen. Ich hätte es aber auch so wissen können: Für den Erstkontakt zwischen Headset und iPhone muss man die Telefontaste des Bose-Gadgets für einige Sekunden festhalten, bis die blaue Bluetooth-LED ihr Blinkverhalten ändert (danke an der Stelle nochmals an die Bose-Hotline, die mich auf die Idee brachte). Dann erkennt das iPhone auch das Headset, sodass beide – per Fingertipp auf die Modellbezeichnung – „gepairt“, also via Bluetooth verbunden werden können.

Am Headset befinden sich drei Tasten: eine zum Ein-/Ausschalten, eine für die Lautstärke und eine für die Annahme und das Initiieren eines Anrufs. Und eine Mini-USB-Buchse befindet sich ebenfalls am Bose-Gadget: damit lässt sich der Akku entweder per Steckdose oder per Computer aufladen.

Laut Bose soll das Headset in der Lage sein, Windgeräusche und ähnliche akustische Beeinträchtigungen so zu filtern, dass mich mein Gesprächspartner auf der anderen Seite der Leitung gut verstehen kann. Das werde ich bei Gelegenheit noch testen. Die Hörqualität ist auf jeden Fall sehr gut, das steht schon mal fest.

Preislich zählt das Bose-Bluetooth-Headset nicht zu den Günstigsten seiner Klasse: 150 Euro berappt man für das drahtlose Gadget. Dafür bekommt man ein Freisprech-Device vom Feinsten. Und beim Bestellen daran denken: es gibt das Headset für das linke und für das rechte Ohr, je nach Präferenz.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: