Jetzt auch online: Fotobücher mit clixxie-Facebook-App erstellen und verschenken

Die clixxie-fotobuch-Facebook-App begrüßt euch beim ersten Mal so...Vor knapp zwei Wochen habe ich über die aktualisierte cixxie-fotobuch-App des Münchner Firma femory berichtet, und heute gibt es Nachschlag: mit der brandneuen Facebook-Anwendung lassen sich auf ähnliche Art und Weise gedruckte Mini-Fotobücher verschenken.

Denn ab sofort gibt es die clixxie-fotobuch-App auch für Facebook, mit der sich ein gedrucktes Fotobuch im Miniformat erstellten lässt. Das Besondere daran: man erhält nicht nur Zugriff auf seine eigenen Facebook-Fotoalben, sondern auch auf die seiner Freunde. Und das macht die Online-Variante des clixxie-fotobuchs so einzigartig: ihr könnt einem lieben Menschen eine Überraschung bereiten, indem ihr dessen schönste Bilder in ein 15- oder 30-seitiges Fotobuch packt und dieses auf dem Postweg als Geschenk verschickt. Einfach so.

Das Procedere dahinter ist ziemlich trivial: ihr geht zunächst auf Facebook, sucht die App „clixxie fotobuch“ und installiert diese. Oder ihr werdet Fan der clixxie-Facebook-Seite und holt euch die Anwendung per Mausklick. Sobald die Facebook-Anwendung zur Verfügung steht, könnt ihr sie über die Navigationsleiste eures Profils verwenden. Darauf geklickt, stehen zwei Fotobuchoptionen zur Verfügung: entweder 15 Bilder zu 7,50 Euro oder 30 Fotos für 9,50 Euro, beide im Format 10×13. Zuzüglich Versand, versteht sich.

Anschließend habt ihr zwei Möglichkeiten: entweder stellt ihr die Bilder mithilfe eurer eigenen Facebook-Alben zusammen, oder ihr „wildert“ ein wenig in der Fotosammlung euer Facebook-Freunde. Aber Achtung: falls ihr das tut, solltet ihr euch sicher sein, dass eure Freunde das auch wirklich wollen. Also im Zweifelsfall: einfach um Erlaubnis fragen.

Der Rest ist schnell erledigt: mit der Maus wählt man 15 oder 30 Bilder aus, die in das Fotobuch hinein sollen. Dies geschieht auch über mehrere Alben hinweg. Man kann entweder ein komplettes Album oder einzelne Fotos hinzufügen.

Schön an der Facebook-App ist auch die Möglichkeit, das Zusammenstellen der Fotos auf mehrere Tage zu verteilen. Denn die Bilder, die am Schluss als Fotobuch gedruckt werden sollen, werden auf dem clixxie-Server gespeichert. Damit lassen sich nachträglich Bilder hinzufügen, löschen und neu anordnen.

Sind alle Fotos zusammengestellt, kann man noch einen Titel und eine Widmung hinzufügen, die auf der vorletzten Seite des clixxie-Fotobuchs erscheint. Ist das Buch dann fertig, kann man es bestellen, allerdings solltet ihr euch das Werk in der Vorschau nochmals ansehen. An dieser Stelle lässt es sich für spätere Zwecke speichern.

Ach ja: eure selbst erstellen Fotobücher könnt ihr obendrein mit anderen auf Facebook teilen. Das erlaubt es Freunden und Bekannten, das clixxie-fotobuch bei Gefallen selbst zu bestellen.

Abschließend trägt man noch die Adressdaten ein, an die das Fotobuch versandt werden soll. Hierbei besteht auch die Möglichkeit, ein und dasselbe Buch an mehrere Adressen gleichzeitig zu verschicken. Dann noch sämtliche Daten überprüfen, auf „Bestellung absenden“ klicken – fertig ist das Geschenk. Und in ein bis zwei Tagen sorgt das Mini-Fotobuch beim Adressaten für glückliche Augen und Gesichter.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: