Der kleinste MP3-Player von Apple: iPod ShuffleHeute ist iPod-Shuffle-Tag. Und morgen auch. Zumindest in 30 ausgewählten Orten dieser Republik.

Und was ist der Shuffle-Tag? Nun, mit dem iPod Shuffle ging Apple seinerzeit gegen die Billiganbieter von MP3-Playern vor und brachte ein – für Apple-Verhältnisse – günstiges tragbares Abspielgerät auf den Markt.

Doch die Kritiker wollten kein gutes Haar am Kleinen lassen: Vor allem das fehlende Display empfanden viele als echtes Manko.

Egal, Apple hat das Ding trotzdem ziemlich gut verkauft und legt heute nochmals nach: Denn mit dem neuen iPod Shuffle kommt wohl einer der kleinsten und leichtesten MP3-/AAC-Player in die Läden.

Preisvergleich: Apple iPod shuffle

Der erste iPod zum AnclippenEr misst nur rund 4 cm in der Länge und keine 3 cm in der Breite. Und auf die (Brief)Waage bringt der Kleine auch nur schlappe 15 Gramm.Praktisch an dem neuen Shuffle ist sein Clip, mit dem sich der Player an jedem Hemd, T-Shirt oder sonst wo festklemmen lässt.

Außerdem nennt der Shuffle eine Zufallstaste sein Eigen, die die Wiedergabereihenfolge per Fingerdruck verändert.

Auf den Apple-Player passen rund 240 Musikstücke, davon ausgehend, dass jedes davon mit 128 KBit kodiert ist und vier Minuten dauert (für die Spec-Fetischisten: das entspricht einem Flash-Speicher mit der Kapazität von einem Gigabyte).

Und die Docking zum Laden und Syncen gibt's auch dazuÜberraschenderweise packt Apple zum Display-losen eine Docking-Station, mit der sich die Lieder vom Mac oder PC auf den Player übertragen lassen und die gleichzeitig als Akku-Lade-Station fungiert.

Preislich liegt der neue iPod Shuffle bei 80 Euro, was durchaus im Grenzbereich für einen MP3-Player ohne Display und ohne weitere Features wie eine Radiofunktion liegt.

Aber Apple wird’s vermutlich wieder allen beweisen: Ein tragbarer Musikplayer braucht keine Anzeige.

Übrigens: Mit den 30 ausgewählten Orten sind die teilnehmenden Retail-Läden wie Gravis und Saturn gemeint, bei denen der 4. November 2006 als „Tag des Shuffles“ ausgerufen wird.

Also, am besten mal hingehen, ansehen, reinhören…

Preisvergleich: Apple iPod shuffle

Kategorien: Apple

Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager – und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

3 Kommentare

Kommentare sind geschlossen.