iPhone-Probleme mit Batterieanzeige und WLAN

Apple iPhone (Foto: Apple)iPhone und kein Ende, die Nachrichtenflut reißt nicht ab. Und das, obwohl das Apple-Handy bisher lediglich in den USA vertrieben wird.

Wirelessinfo.com hat entdeckt, dass zwei von drei iPhones einen vollen Akku nicht korrekt anzeigen. Laut Apple ist der Fehler bekannt und soll durch ein Software-Update behoben werden.

Mysteriöser ist ein unerwartetes WLAN-Problem, mit dem die Duke University im amerikanischen Durham (North Carolina) zu kämpfen hat. Studenten, die sich per iPhone in das universitäre WLAN einloggen, bringen dort regelmäßig bis zu 30 der installierten Access-Points von Cisco zum Absturz.

Der Grund: Die Apple-Telefone bombardieren das Drahtlos-Netzwerk mit bis zu 18.000 MAC-Adressen-Anfragen pro Sekunde. Woran es genau liegt (offenbar sprechen die iPhones eine falsche Router-Adresse an), versuchen die Administratoren zusammen mit Apple und Cisco zu ergründen. Bis Ende August muss das Problem behoben sein, denn dann ist Ferienende und die Zahl der iPhones-Nutzer dürfte explodieren.

Update: Es lag an Cisco, der Fehler sei mittlerweile behoben.