iPhone-Clone Meizu M8 miniOne aus China

Meizu miniOneAngeblich (ich kann kein Chinesisch) hat J. Wong, der CEO des chinesischen Herstellers Meizu in einem Forumsbeitrag seiner Firmen-Homepage gesagt, dass sie keinen Clone des Apple iPhone machen wollten. Das Gerät habe ursprünglich anders ausgesehen (siehe Bild). Als jedoch Steve Jobs auf der Macexpo-Keynote das iPhone präsentierte, habe man das Design angepasst. Jetzt sieht es mit seinem chromblitzendem Rand, etwas Schwarz und der Benutzeroberfläche wie das Apple-Smartphone aus.

Tatsache ist jedenfalls, dass das Meizu M8 – mittlerweile in miniOne umbenannt – dem Apple iPhone verblüffend ähnlich sieht. Freilich nur äusserlich. Denn statt des innovativen Apple-Betriebssystems werkelt im miniOne ein herkömmliches Windows Mobile.

Die Qualitäten des chinesischen Clones sind schwer zu beurteilen, denn noch gibt es das Telefon nicht zu kaufen. Ein paar Rahmendaten sind jedoch bekannt: Die Abmessunegn sind mit 105 x 57 x 11,5 Millimetern etwas kleiner als beim iPhone (115x 61 x 11,6). Das Display ist höher auflösend und bietet satte 720 x 480 Bildpunkte. Ob es in Natura besser ist, als das lediglich 320 x 480 Bildpunkte bietende iPhone-Display, wird sich noch zeigen müssen. Weiterhin ist bekannt, das das Gerät Bluetooth und eine 3-Megapixel-Kamera bietet (iPhone 2 Megapixel). Interessant: eine ARM11-CPU soll Videos mit 30 Bildern pro Sekunde ermöglichen.

Allerdings steht noch in den Sternen, ob das Meizu miniOne im gezeigten Design tatsächlich auf den Markt kommen wird. Apple ist bekannt dafür, seine Rechte vehement durchzusetzen. Angesichts der augenfälligen Ähnlichkeiten im Design dürfte das auch kein Problem sein.

Update: Auf der CeBIT 2008 war der Kollege Kirchberg von mackauf mit der Videokamera unterwegs . Dort konnte er beobachten, wie das Meizu miniOne Ärger mit der Staatsanwaltschaft bekam. Und einen kurzen videotechnischen Einblick in die Welt des iPhone-Klons gewährt er uns auch.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

7 Comments to “iPhone-Clone Meizu M8 miniOne aus China”

  1. In meinen Augen ist es ein Prachtstück, obwohl das Menu dem iPhone ziemlich „ähnelt“. Wie die Rechtslage ist, wird Apple und Meizu klären, ich wäre aber nicht abgeneigt, dieses Produkt mir zuzulegen.

  2. Pingback: Thomas Teufl
  3. webpapst sagt:

    was soll denn bitte das gelabere von „innovativen Apple-Betriebssystem“ weiss doch jeder dass windows mobile dem apple-schrott um lichtjahre voraus is. also wenn das gerät auf dem markt is, dann is es meins. das kann wenigstens mit nem exchange server arbeiten. da träumt der apple user schon seit letztem jahrhundert von. oder besser gesagt, die wissen nedmal was das genau bedeutet. aber naja. was soll ich sagen. bleibt doch bei eurer inkompatiblen insellösung mit dem angefaulten apfel logo….

  4. nokia forum sagt:

    Das ist schon ein riesen Argument mit dem Exchange-Server, wobei die wenigsten User das brauchen werden. Für mich persönlich aber auch ein absolut wichtiges Kriterium.

  5. nokia forum sagt:

    Für mich persönlich aber auch ein absolut wichtiges Kriterium.

%d Bloggern gefällt das: