iOS 4.2.1: Was vom Update übrig blieb…

Diese leicht literarisch anmutende Überschrift ist natürlich nicht ganz ernst gemeint. Was ich damit allerdings sagen will: wenn du und deine Gadgets nicht die passenden Voraussetzungen erfüllen, werden dir die neuen Features der iOS-Version 4.2.1 wenig bis gar keine Freude bereiten. Beispiele gefällig:

Multitasking auf dem iPad

Gut für iPad-Besitzer wie mich (und es macht auch auf dem iPad Spaß!), iPhone-Anwender nutzen Multitasking schon seit längerem. Mehrwert: ja, doch, geht schon…

Ordner auf dem iPad

Siehe „Multitasking“. Ich hab zwar meine Apps schon in Ordner gepackt, aber aufgrund des großen Displays sind Ordner auf dem iPad gar nicht so wichtig. Und ich kann jetzt gar nicht mehr elegant von Seite zu Seite „swipen“. Mehrwert: na ja…

AirPrint

Klingt erst mal ganz toll, aber bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das drahtlose Drucken via iPad und iPhone (noch) als Marketing-Gag, da aktuell nur HP-Drucker unterstützt werden. Und selbst der ePrint-kompatible HP Officejet Pro 8500A, den ich hier gerade zu Testzwecken auf meinem Schreibtisch stehen habe, unterstützt AirPrint nicht. Mehrwert: kaum vorhanden…

AirPlay

Mit der drahtlosen Video- und Bilderübertragung an den heimischen Fernseher verhält es sich ähnlich wie mit AirPrint: hast du kein Apple TV im Haus, nützt dir auch AirPlay nix. Aber für alle Apple-TV-Fans ist es natürlich eine große Sache. Mehrwert: so lá-lá…

Und sonst? Game Center: wer’s braucht. Filme ausleihen: ja, ok. Besseres Mail: Gibt es seit 4.0 schon auf dem iPhone und hat mich nicht wirklich überzeugt. Textsuche in Safari: hübsch. Notizen mit neuen Schriften: endlich! Kalendereinladungen beantworten: wurde auch Zeit. Erweiterte Tastatur und Wörterbücher: warte ich schon länger drauf. Neue Töne für Nachrichten: Gimmick!

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: