Fotos aus der Welt der Insekten

Insektenbilder von S. KuribayashiDer diesjährige Preisträger des Lennart-Nilsson-Awards für wissenschaftliche Fotografie ist der Naturfotograf Satoshi Kuribayashi. Er beeindruckt durch seine außergewöhnlichen Fotos aus dem Reich der Insekten.

Der Fotografie-Preis ist nach dem schwedischen Fotografen und Wissenschaftler Lennart Nilsson benannt, der vor allem durch seine Foto-Dokumentation „Ein Kind entsteht“ bekannt wurde.

Der mit 100.000 Kronen (rund 11.000 Euro) dotierte Preis geht in diesem Jahr an den japanischen Naturfotografen Satoshi Kuribayashi.

Dieser wurde vor allem für die von ihm entwickelte Fototechnik zur Aufnahme von Insekten ausgezeichnet.

Kuribayashi porträtiert auf eine außergewöhnliche Weise nicht nur Insekten, sondern auch deren Umgebung.

Der mittlerweile 67 Jahre alte Kuribayashi arbeitet seit 1960 als freier Fotograf und Filmemacher und hat rund 40 Bücher und Filme veröffentlicht – alle zu Insekten und ihrem Ökosystem.

Für seine ungewöhnlichen Aufnahmen hat Kuribayashi zahlreiche optische Hilfsmittel und Zubehör selbst entworfen und gebaut.

Eine seiner Innovationen basiert auf einem medizinischen Instrument, in das er eine Linse von nur drei Millimetern Durchmesser integriert hat.

Mehr Infos dazu: