IFA: Verbesserte Software für den Hifidelio von Hermstedt

Die neue Software für den Hifidelio bringt mehr Komfort und neue FunktionenEndlich lässt sich mein Hifidelio auch per Software vernünftig steuern. Zu sehen gibt’s diese Komfortverbesserung auf der IFA 2006 auf dem Hermstedt-Stand.

Dort gibt es auch andere schöne Dinge zu bewundern. Zum Bespiel Hifidelio ST-64, die passenden drahtlosen Lautsprecher zum Musikserver.

Die neue Version der Hifidelio-Software scheint es wirklich in sich zu haben: verbesserte Weboberfläche, neuer UPnP-Client, WPA-Support und optimierte Unterstützung des DAAP-Protokolls, das die Kommunikation mit iTunes steuert.

Die neue Software nennt sich Leonore, wurde laut Hersteller komplett neu programmiert und kommt zum ersten Mal in der neuen Version 2.3 zum Einsatz.

So können Sie in Listen navigieren, Titelinformationen anpassen, Wiedergabe- oder Suchlisten anlegen, Musik direkt auswählen und die Wiedergabe steuern.

Ab Version 2.3 steht dem Hifidelio neben dem UPnP/AV-Mediaserver auch ein UPnP/AV-Client zu Verfügung. Somit kann der Hifidelio beispielsweise auf eine Festplatte via Netzwerk zugreifen, um die dort abgelegten Musikdateien über die Stereoanlage wiederzugeben.

Mehr Infos zu den neuen Hermstedt-Produkten gibt es entweder auf der IFA 2006 in Halle 15.1, Stand 116 oder auf deren Webseite. Oder in unserem Messe-Blog als Videopodcast

Kommentare sind geschlossen.