Audio- und Videostreaming von JVC

Mediastreaming ist ja nicht wirklich neu. Audio- und Videodaten lassen sich vom PC Aus per Ethernetkabel oder drahtlos auf die Stereoanlage oder den Fernseher übertragen.

Dabei hängt die Soundqualität vor allem von der Güte des vorhandenen Hifi-Systems ab. Hierfür sorgt der neue Mediaclient DD8 von JVC ganz alleine.

Denn das System bietet neben Dekodierer einen Center-, Subwoofer- und zwei Standlautsprecher.

Das Tolle am DD8 ist auch dessen Fähigkeit, trotz der fehlenden Rücklautsprecher Dolby Digital 5.1 wiederzugeben.

Der Trick: Die Hochtöner der Standboxen generieren das rückwärtige Audiosignal derart, dass der Sound hinter dem Zuhörer zu hören ist.

Der Mediaplayer von JVC ist standardmäßig nicht für drahtlosen Datenempfang ausgerichtet. Allerdings kann am Ethernetport des Geräts ein drahtloser Access Point angeschlossen werden, so dass die Daten per Funksignal vom PC auf den DD8 gestreamt werden können.

Ach ja: Schöne und große Flachbildschirmfernseher sind auf dem JVC-Stand natürlich auch zu sehen.

Published by Michael Hülskötter

Ich bin Blogger, IT-Journalist, (Buch-)Autor, Videotrainer, Content Manager - und das alles in einer Person. Ich gehöre seit 1999 der schreibenden Zunft an, und es macht mir immer noch sehr viel Spaß. Lebe seit 1977 in München und habe drei wundervolle Kinder.

%d Bloggern gefällt das: